Wie funktioniert Gleischirmfliegen mit der Luft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier ist doch alles recht ausführlich aber dennoch einfach beschrieben, so dass es auch ein Laie versteht: https://de.wikipedia.org/wiki/Gleitschirmfliegen

Übrigens funktioniert das aerodynamische Fliegen nur mit Luft, denn ohne Luft gäbe es keinen Auftrieb und somit auch kein aerodynamisches Fliegen, sondern allenfalls ein Fallen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wind steuert den Gleitschirm nicht - das macht nur der pilot. Ein gleitschirm funktioniert ähnlich wie ein flugzeug, einfach nur mit einem flügel. Dieser flügel ist ganz leicht angestellt und hat ein besonderes profil, dass der wind, der von vorne auf den flügel stösst einerseits von unten einen druck nach oben produziert, andererseits einen unterdruck auf der oberseite erstellt. So wird der gleitschirm sowohl vom wind nach oben gedrückt als auch nach oben gesogen. Ist ein wenig kompliziert, ohne bilder zu erklären. 

Wenn der pilot jetzt an beiden leinen in seinen händen zieht, zieht er den hinteren teil des tuchs runter und die luft prallt frontal auf den hinteren teil des flügels, anstatt gleichmässig untendurch zu strömen. Dies gibt einen widerstand, wodurch der gleitschirm abgebremst wird. 

Bremst man nur auf einer seite, ist die andere seite schneller und der schirm fliegt folglich eine kurve. 

Um dir das ganze genauer vorstellen zu können, vergleichst du am besten luft mit wasser, da sich beides ähnlich verhält. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der pilot sorgt durch seilsteuerung für aufwind unter den schirmen . wie auch der segler nur vom aufwind lebt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?