Wie funktioniert GEocaching?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich empfehle hier sehr das Buch von Bernhard Hoecker "Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers" Dort ist mit einigem Humor aber trotzdem sehr detailiert erklärt, was Geocaching ist, was dabei wichtig ist, worauf man achten sollte, was man unbedingt tun und nicht tun soll. Und dazu gibt es zwischendurch noch nette Cachergeschichten.

Für Neulinge eigentlich eine perfekte Cacheanleitung, für Cacher ein schönes Geschichtenbuch, in dem man seine eigenen Erlebnisse auch dann und wann wiedererkennt.

Das was drin ist kann man tauschen oder wenn es Goecoins/Travelbugs sind, kann man diese mitnehmen und an anderer Stelle in einem an deren Cache wieder auf Reisen schicken. Und natürlich den Logbucheintrag nicht vergessen!

du musst dich ins logbuch eintragen , legst vielleicht noch eine kleinigkeit von dir ins bündel und legst es wieder hin und suchst das nächste

CHoller 16.07.2010, 19:40

Und soll ich auch etwas aus dem Bündel herausnehmen oder alles drin lassen?

0
bine64 16.07.2010, 19:42
@CHoller

Wenn Du was heraus nimmst, dann solltest Du auch wieder etwas rein legen, sonst ist ja für die den Nächsten nix mehr drin!

0
Peterle8888 16.07.2010, 20:26
@CHoller

Du KANNST etwas tauschen, musst du aber nicht. Viel zu oft ist dort bloß unnützer Krimskram drin. Was du aber auf jeden falls tun solltest, ist deinen Namen in das Logbuch zu schreiben

0
kakoposchi 19.07.2010, 12:48
@Peterle8888

Sich ins körperliche Logbuch im Cache als Finder einzutragen ist bei weitem keine Pflicht, das tut man ja eigentlich nur für sich selbst und um dem Owner (jener, der den Cache versteckt hat) mitzuteilen, dass man den Cache gefunden hat. Logbücher werden aber i.d.R. selten vom Owner gelesen. Was auf jeden Fall Pflicht ist: wenn man ONLINE loggen möchte, MUSS man sich ZWINGEND in dem Logbuch, welches im Cache liegt, eingetragen haben. Anders sieht es bei den Onlinelogs aus: Hier KANN man nach dem Fund loggen, MUSS aber nicht. Es gibt etliche Cacher, die ihren Sucherfolg nur im Logbuch vor Ort dokumentieren. Da gibt es keinerlei Vorschriften. Um aber öffentlich zu machen, ob der Cache i.O. ist, ob er gut zu finden war oder ob gerade das Logbuch voll ist, sollte man fairer Weise auch zusätzlich seinen Cachebesuch auch online loggen. Klingt vielleicht etwas kompliziert, ist aber recht simpel.

0

Also ! :D geocachen ist mein spezialgebiet :P ich mache es sehr oft mit freunden in meiner freizeit .. zuerst bracuhst du ein GPS gerät oder ein navi und gibst die koordinaten ein .. dann zeigt er dir auf der karte den punkt an .. gehe zu dem punkt hin und suche den cache .. ist es ein tradi - findest du glecih die box. ist es ein multi - musst du von station zu station und wieder die koordinaten eingeben. wenn du die box gefunden hast .. logge dich in das loggbuch ein. meistens sind in dieser box noch einpaar gegenstände drin, die du mit einem gleichwertigem austauschen kannst. mache die box wieder zu und packe sie genau an die stelle wo sie vorher auh war. wenn du zuhause bist und dich im i.net mit deinem account auf der i.netseite einloggst, klicke den cache an und logge ihn als "gefunden" - du kannst natürlich auch loggen "nicht gefunden", wenn du ihn nicht gefunden hast. wenn du ihn jedoch als "gefunden" loggst, schreibe am besten noch einen schönen text über diesen ach so schönen cache ;) aber du darfst nicht schreiben wo er versteckt war, da du sonst alles verrätst ;P GC ist ein sehr schönes hobby und ich kann es nur weiterempfehlen. Viel Spaß dabei und ich hoffe ich konnte dir sehr weiterhelfen ;) Gruß Robynho ;) :D

bine64 16.07.2010, 19:54

Als Ergänzung noch folgendes: Außer den o.g. Caches gibt es noch solche, wo man erst Rätsel lösen muss, bevor man an die Koordinaten kommt!

0

da ist ab und zu was drinnen, das atuscht du gegen etwas von deinen sachen und behältst das andere. dann trägste dich ins logbuch ein, feddich

Was möchtest Du wissen?