Wie funktioniert eine Zwischenfinanzierung für den Hauskauf / Verkauf?

3 Antworten

Du kannst das neue Haus mit variablem Zins und variabler Laufzeit ankaufen (gesamte Kaufpreissumme)und nur die Zinsen bezahlen - keine Tilgung (diese Zinsen liegen momentan sehr niedrig), wenn das alte Haus verkauft ist, löst Du die Differenz mit dem Verkaufserlös ab - wenn etwas übrig bleibt, streichst Du es ein, wenn nicht, machst Du für die Differenz eine Immobilienfinanzierung.

Hallo,

ich gehe mal davon aus, das das neue Haus bereits fertig ist.

Dann benötigst Du keine Zwischenfinanzierung sondern kannst mit Deiner Bank sprechen, den bestehenden Kredit auf das neue Haus zu übernehmen.

Der Vorteil liegt auf der Hand, Du must keine Vorfälligkeitsentschädigung für die vorzeitige Auflösung des Kredites des Reihenhauses zahlen, was bei einer Restlaufzeit von 7 Jahren nicht unerheblich sein dürfte.

Hierzu nimmst Du einfach Kontakt zur Bank auf, die euch das Reihenhaus finanziert hat.

Sonnige Grüße

Du brauchst für die Zeit vom Kauf des neuen Hauses bis zum Verkauf des alten einen Zwischenkredit. Den wirst Du ja vermutlich auch bekommen, da Ihr ja eine Sicherheit habt. Sieh zu, dass die beiden Termine sehr nah beieinanderliegen, damit Ihr nicht so viel Zinsen zahlen müsst.

Ja, genau das meine ich, die Zeit zwischen dem Neukauf und dem Verkauf des alten Hauses. Muss man für diesen Zwischenkredit in der Zwischenzeit auch zahlen oder wird das dann einfach auf den Kredit für das neue Haus mit übertragen, wenn das alte verkauft wurde?

0
@moenchen22

Du kannst für diesen Zwischenkredit zwischen Neukauf und Verkauf nur die Zinsen bezahlen, keine Raten. Das ist eigentlich eine Verhandlungssache. Habt Ihr eine Hypothek auf dem Haus? Die müsste dann evtl. umgeschrieben werden auf das neue. Handelt es sich "nur" um einen Kredit, ist das (meist) weniger problematisch.

0

Grundbucheintrag bei Hauskauf löschen?

Hallo, Wir wollen das Elternhaus meiner Freundin kaufen und umbauen.

Es sind noch Grundschulden auf das Haus in DM eingetragen sowie steht die Sparkasse drin.

Grundschuld ist laut Sparkasse aber getilgt.

Wir wollen das Haus mit der LBS kaufen und für einen höheren Betrag als im Grundbuch steht sanieren.

Macht es sinn die Grundschuld zu übernehmen/geht das überhaupt?

Oder ist eine Löschung sinnvoller?

Und was ist der günstigere Weg?

...zur Frage

Kann Hausfinanzierung platzen wegen eventuellem Mini Schufaeintrag?

Wir haben am Freitag einen Termin beim Notar zum Hauskauf. Wir haben unsere Traumimmobilie zum guten Preis gefunden. Haben bereits mit unserer Finanzierungsberaterin vieles geklärt aber es fehlen noch ein paar Unterlagen zum endgültigen Finanzierungsabschluss. Jetzt haben wir grade ziemlich Sorge weil uns eingefallen ist das wir vor 1 Woche Post bekommen haben wegen einer nicht bezahlten Rechnung von Galeria Kaufhof. Wir haben nach einer Mahnung das Geld überweisen wollen und dann ausversehen auf Terminüberweisung geklickt und der Termin war erst 1.3 Daraufhin kam jetzt Post von einem Forderungsmanagement, wir haben natürlich sofort überwiesen es ging sich auch nur um 100 € . Haben jetzt aber große Sorge, führt soetwas zum Schufaeintrag ? Hindert uns das nun bei der eigentlich super sicheren Finanzierung?? Haben sonst noch nie mehrere Mahnungen etc. bekommen haben grade ziemlich Panik.

...zur Frage

Darf ein Makler dem Vermieter verbieten ein Angebot zum Hauskauf zu machen?

Unser Vermieter hat einen Makler zum Verkauf des Einfamilienhauses beauftragt, in dem wir wohnen. Darf der Makler uns nun untersagen mit unserem Vermieter zu sprechen? Wir möchten ihm ein Angebot machen, zu dem wir bereit wären, das Haus zu kaufen.

...zur Frage

Hauskauf und spätere Heirat

Hallo,mein Freund hat ein Haus gekauft (steht allein im Grundbuch) und ein Eigenkapital von 1/3 mit eingebracht, der Rest sind Schulden die durch monatliche Raten von beiden getilgt werden. Kurzdrauf haben wir geheiratet und haben keinen Ehevertrag gemacht. Wem gehört das Haus zuwievielen Teilen bei einer Trennung??? Die Finanzierung läuft komplett auf meinen Freund.Wäre es sicherer wenn beide Partner im Grunbuch stehen????Was könnt ihr empfehlen???

Grüße

...zur Frage

Trennung nach gemeinsamen Hauskauf, was jetzt?

Hallo,

vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.

Der Fall ist (zum Glück) noch nicht eingetreten und wird hoffentlich nie eintreten. Ich habe vor, mit meiner Freundin zusammen ein Haus zu kaufen. Weil wir uns etwas zusammen aufbauen wollen, möchten wir nicht die Variante, dass Sie bei mir zur Miete wohnt, sondern wir wollen zusammen kaufen. Ich 75%, Sie 25% also ich 150.000€ und Sie 50.000€

Im Falle einer Trennung werden wir notariell festlegen, dass ich allein über verkauf oder vermietung bestimmen kann und Sie auszahlen muss.

Und da fängt es an, dass ich einiges noch nicht verstehe und eure Hilfe brauche:

  1. Was genau muss ich dann auszahlen? Sollten wir uns nach 3Jahren trennen, haben wir ja noch fast nichts getilgt. Evtl 25% der bereits getilgten Summe??? Also 20Cent (etwas überspitzt gesagt)??

  2. Kommt meine Freundin ohne weiteres aus den Kredit heraus? Ich würde bei der Bank auch alleine einen Kredit bekommen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?