Wie funktioniert eine Wasserstoffbombe. Ist wirklich das Hauptbestandteil Wasser bzw, Wasseratome. Ist wirklich so viel Kraft Energie im Wasser?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wasser ist nicht Wasserstoff. Die Energie die frei wird, kommt aus der Masseumwandlung in Energie

Kurz gesagt, du fusionierst Wasserstoffatome zu Helium indem du sie mit extrem hoher Geschwindigkeit aufeinanderprallen lässt. Dabei wird ein vielfaches mehr Energie frei, wie bei einer plutoniumbasierten Bombe. (Unsere Sonne läuft z.B. mit Wasserstofffusion). Die Energie ist dabei nicht im Wasserstoffatom selbst, sondern wird durch den Massedefekt erzeugt. Kurz gesagt, das übrig bleibende Helium hat geringfügig weniger Masse als die Wasserstoffatome, aus denen es  gebildet wurde. Dieser Masse wurde direkt in Energie umgewandelt. Und da kommt dann die wohl berühmteste Formel zum Einsatz, die es gibt, E=mc². 

In Worten ausgedrückt: Die Energie ist gleich der Masse mal Lichtgeschwindigkeit hoch 2.

Im Klartext: Könntest du 1kg einer Materie (völlig Egal was es ist, Wasserstoff, Sauerstoff, Wurstbrote, Steine, solange es 1kg Masse ist) vollständig in Energie umwandeln  erhälst du 9 x 10 hoch 16 Joule (90000000000000000 J)

Zum Vergleich: Bei einer Atombombe werden ca 4 x 10 hoch 12 Joule frei

Franz1957 06.07.2017, 02:12

Ja, die Zahlen kommen hin. Habe mal rasch von TNT-Äqulivalenten in Joule umgerechnet. Little Boy: 13 kt(TNT) ~ 5,5·10^13 J. Castle Bravo: 15 Mt(TNT) ~ 6,3·10^16 J. Zar-Bombe: 50 Mt(TNT) ~ 2,1·10^17 J.

Der Massendefekt wird übrigens nicht in Energie umgewandelt, wie das meistens so harmlos ausgedrückt wird - er ist die freiwerdende Energie. Was E=m·c^2 aussagt, ist radikaler, als die meisten sich so einfach zu denken trauen: Ein Akku wird leichter, wenn man ihm Energie entnimmt und schwerer, wenn man ihn wieder auflädt. Nur bei der Kernenergie sind die umgesetzten Energiemengen aber so groß, daß man sie wiegen kann.

0

Das sagt doch schon der Name. Hier geht es nicht um Wasser, sondern um Wasserstoff. Die Isotope betreiben Kernfusion, wodurch viel Energie freigesetzt wird.

Das Ding heißt "Wasserstoffbombe".

Dementsprechend ist der Hauptbestandteil nicht Wasser, sondern Wasserstoff. Wasserstoff ist hochexplosiv, während Wasser harmlos ist.

Misterblue75 05.07.2017, 20:53

Ja aber Wasserstoff wird doch aus Wasser gemacht bzw. extrahiert.

0
Bordori 05.07.2017, 20:54
@Misterblue75

Wasserstoff ist ein Element mit dem Symbol "H".

Wasser ist ein Molekül mit der Summenformel H2O. Es besteht also aus zwei Wasserstoff-Atomen und einem Sauerstoff-Atom.

Man kann Wasserstoff erhalten, indem man Wasser als Edukt hat, aber die Bombe besteht aus Wasserstoff.

1
cba321 05.07.2017, 20:55
@Misterblue75

Wer hat dir den Quatsch denn erzählt? Was denkst du, wo die Sonne ihren Wasserstoff her hat?

0
Epicmetalfan 05.07.2017, 21:58

die tatsache, dass wasserstoff explosiv ist, hat mit der funktionsweise einer wasserstoff bombe herzlich wenig zu tun

1

Ich glaube, Du meinst

Eine Wasserbombe (auch Wasserballon) ist eine mit Wasser gefüllte Hülle aus Papier oder Gummi, z. B. ein Luftballon, der als Kinderspielzeug und Scherzartikel genutzt wird. Sie platzt beim Aufprall, ist aber, abgesehen von der Durchnässung der getroffenen Person, harmlos, falls der Druck des Wassers sich gleichmäßig verteilt und nicht zum Beispiel auch
elektrische Geräte getroffen werden.

Epicmetalfan 05.07.2017, 21:58

wieso soltle er eine wasserbombe meinen?...

0

Der hauptbestandteil ist H (Wasserstoff) und nicht H2O (Wasser). Alles andere Erklärt dir Wikipedia.

Wikipedia wird dir das sagen.  Es gibt doch genug Seiten um sowas in Erfahrung zu bringen.

Was möchtest Du wissen?