Wie funktioniert eine Druck.- bzw Dekompressionskammer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch den hohen Druck wird mehr Gas im Blut physikalisch gelöst. Ds ist der gleiche Effekt, wie wenn man tief taucht - hoher Druck, viel Gas physikalisch im Blut gelöst. Durch zu schnelles Auftauchen verringert sich der Druck so schnell, dass das Gas nciht langsam wieder aus der Lösung austritt und in der Lunge ausgeatmet werden kann, sondern das Gas perlt aus (wie bei einer Flasche Mineralwasser, die man aufdreht - durch das Entweichen des Drucks aus der Flasche perlt sofort CO2 aus, das vorher physikalisch gelöst war). Dieses ausperlende Gas macht das, was man als Taucherflöhe kennt, der MEdiziner sagt Hautemphysem (Gasablagerungen ind er Haut, die bim Drüberstreichen knistern) und kann Schäden an den Blutgefäßenmachen. Außerdem dehnt sich bei zu schnellem Druckverlust die Luft in den Lungenbläschen sehr schnell aus. Die Lungenbläschen können dabei reißen udn große Schäden an der Lunge anrichten. Die Druckkammer simuliert langsames Auftauchen durch schrittweise und langsame Reduktion des Druckes, das im Blut gelöste Gas kann langsam aus der Lösung und über die Lunge abgeatmet werden, währen ddie Lungenbläschen nciht so massiv überdehnt werden oder sogar reißen..

Meinst du das mechanische oder das medizinische Funktionsprinzip dahinter?

Beides ;)

0

Astronauten-Druckausgleich: Wie funktioniert das! Bitte lesen!

Hi Leute, diesmal eine etwas "andere" Frage. Ich habe mich letztens im Flugzeug gefragt, warum ich eigentlich Druck auf den Ohren bekomme. OK, mit etw. Kaugummi kauen ist es schon in Ordnung, habe ich mir gedacht. Dennoch hat sich mir die Frage aufgedrängt, was bei größerer Höhe passiert. Wie kriegen die Astronauten beispielsweise diesen Ausgleich hin? Am Druck kann es ja wohl nicht liegen, denn auch im Flugzeug herrscht ständig Überdruck. Und vom Tauchen her weiß ich, dass ein zu hoher "Druck" auf den Ohren sogar schädlich seien kann. Wie verhält sich dies im All? Was machen die Astronauten dagegen? Habt ihr einen guten Tipp dagegen? (Außer Nase zuhalten und kräftig ausatmen)? Viele Fragen, wenige Antworten also! Viel Spaß!

Vielen Dank jetzt schon,

astrofreak

...zur Frage

Wie funktioniert eine Schlauchwaage?

Ich weiß, dass man damit verschiedene Höhen bei etwas markieren kann, aber wie funktioniert sie genauer... Spielt wasserdruch/druck hierbei eine rolle? wenn ja welche?

:) danköö ^^ im voraus

...zur Frage

Auswirkungen auf den Menschl. Körper durch Druck?

Kann mir jemand bitte die Auswirkungen auf den Menschen durch Druck (zb. beim Tauchen) auflisten + erklärung? Also was da alles mit dem Körper passiert, welche Risiken das mit sich bringt & was im schlimmsten Fall passieren kann. Danke:)

...zur Frage

Wie mache ich einen Druckausgleich unter Wasser?

Hi. Ich betreibe sehr gerne Leistungsschwimmen, unter anderen auch Streckentauchen. Das Becken bei uns ist nur max. 2m tief, sodass ich (wenn ich gesund bin) ohne Druck-Probleme auf diese Tiefe komme. Wenn ich aber z.B. mal auf Tiefe in einer Sprunggrube oder so tauchen möchte, kriege ich schon nach 3-4m ziemlich starken druck im Ohr. Ich weiß dass man die Nase zuhalten und dann probieren dadurch auszuatmen kann (klappt bei mir immer im Flugzeug gut), weiß aber nicht ob das unter Wasser funktioniert, und will kein Risiko eingehen.

Wie macht ihr das? (Ps: bin 14 Jahre alt)

LG und Danke im Vorraus.

...zur Frage

Druck in 10m Wassertiefe?

Hallo Leute, Wieso ist der Druck in 10m Wassertiefe genau 1 bar? Ich weiß dass der Druck als Kraft pro Fläche definiert ist und 1 bar genau 1 kg über 1cm² entspricht. aber wie kommt man nun darauf, dass der Druck in 10m Tiefe (Wassertiefe) genau 1 bar ist?

...zur Frage

Hilft Kaugummi Tauchern Druck abzubauen?

Man soll ja, wenn man Flugzeug fliegt, Kaugummi kauen, damit der Druck auf den Ohren durch den Druck in der Luft nicht kommt. Kann das auch bei Tauchern und dem Druck unter Wasser funktionieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?