Wie funktioniert eine Abgasuntersuchung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Auto wird bei betriebswarmen Motor und Katalysator auf seine Emission geprüft. Bei der klassischen Prüfung wird eine Sonde in den Auspuff gesteckt. Eine Pumpe saugt Gase ein und diese werden über einen Sensor ausgewertet.

Dadurch werden die Werte von giftigem co, hc und nox gemessen. Diese dürfen gewisse Grenzwerte nicht überschreiten.

Kleine Korrektur: Bei der klassichen AU mit Sonde wird nur der CO-Gehalt im Abgas gemessen. HC und NOx werden nicht gemessen. Anhand des CO-Gehalts wird die Gemischaufbereitung und die Funktion des Kats überprüft.

1

Je nachdem was für ein Auto dein Dad hat bekommt das Auto einen Rüssel in den Auspuff und es wird geschaut ob die Abgaswerte stimmen, oder bei neueren Fahrzeugen wird ein Stecker ins Auto gesteckt und ab Computer geschaut ob das Auto seine Abgaswerte gut findet.

Das mit der Prüfung über obd soll bald wieder abgeschafft werden. 

1
@Klaudrian

Stimm SO nicht.

Es wird nicht die OBD Messung abgeschafft, sondern die verbindliche Gasmessung wieder eingeführt, OBD wird trotzdem weiter ausgelesen, nur kann der Prüfer dann nicht mehr trotz leerem Fehlerspeicher und aller gesetzten Readynesscodes auf die Gasmessung verzichten.

1

Heißt aber im Klartext, dass OBD zur Abgasuntersuchung nicht mehr genutzt wird, da völlig sinnlos.

1
@Christophror

Nein, nicht sinnlos, sondern nach wie vor Bestandteil der AU und auch nicht sinnlos.

Es werden ja auch bei Fahrzeugen mit EZ vor Juli 2006 OBD AU mit Gasmessung gemacht, auch da wird der Fehlerspeicher ausgelesen und ist Bestandteil der Prüfung, ist im Fehlerspeicher ein abgasrelevanter Fehler gesetzt, fällt das Auto durch die AU, unabhängig, was die Gasmessung sagt.

DIESE Art der AU betrifft dann auch die Fahrzeuge, die ab Juli 2006 zugelassen wurden.

Die AU wird dann genauso sein, wie jetzt, nur darf auch bei gesetzen Readynesscodes nicht mehr auf Gasmessung verzichtet werden. Auf eine Auslesung des OBD darf nicht verzichtet werden.

0

Wie der Begriff schon aussagt. Ein Laptop wird angeschlossen und über Hard- und Software wird das gemessen.

Erst Kupplung defekt nun das Getriebe, kann das sein?

An meinem Auto (Peugeot CC) war die Kupplung defekt, ich habe das Auto dann abgestellt. Ein Mechaniker der Vertragswerkstatt ist mit dem Auto in die Werkstatt gefahren (Laut Aussage Mechaniker war das Abschleppen nicht nötig). Erst hieß es, dass nur die Kupplung defekt sei. Nach ein paar Tagen war dann auch anscheinend das Getriebe defekt. Kann da was bei der Reparatur schief gelaufen sein, bzw. bei der Rückfahrt in die Werkstatt?

...zur Frage

Werkstatt investiert 1300€ in Auto, stellt dann fest, dass Motorschaden vorliegt. Muss ich zahlen?

Ich habe mein Auto in die Werkstatt gebracht, da es nicht mehr richtig angesprungen ist und der Boardcomputer angezeigt hat, dass die Abgasanlage defekt sei. Am nächsten Tag hat mich der Mechaniker angerufen und mir gesagt, dass er das Fehlerprotokoll ausgelesen hat und deshalb einige Teile ausgetauscht gehören (Ersatzteile + Arbeitszeit ca. 1300€). Ich habe ihm den Auftrag gegeben die Reperatur durchzuführen, da ich der Überzeugung war, dass dies bedeutet, dass mein Auto anschließend wieder einwandfrei funktioniert. Nun hat mich die Werkstatt angerufen und mir mitgeteilt, dass sie die Reperaturen durchgeführt hat, sich aber nach der Reperatur gezeigt hat, dass ein kompletter Motorschaden vorliegt. Jetzt verlangt die Werkstatt 1300€ und mein Auto kann ich verschrotten! Muss ich die Reperatur bezahlen? Mir wurde - als ich die Reperatur in Auftrag gab - nicht mitgeteilt, dass möglicherweise noch weitere Probleme vorliegen.

...zur Frage

AGR-Ventil kaputt? (AstraG)

Ich war am Freitag in der Werkstatt und bei der Abgasuntersuchung hatte Ich einen total Höhen Lambdawert, was wohl daran liegen soll, dass das die Schweissnaht im Abgasrohr am Krümmer gerissen ist. Ich habe schon seid ein paar Wochen das Problem, dass wenn ich schneller (als ungefähr 50) fahre, leuchtet nach einiger Zeit die Motorkontrollleuchte auf. War mit dem Wagen in der Werkstatt und das Auslesen hat angezeigt, dass das AGR-Ventil kaputt ist. Am Montag, also morgen lasse Ich von der Werkstatt eine Inspektion durchführen und das Rohr am Krümmer wieder zu schweissen. Für mich ist das jetzt so unerwartet so Viel auf einmal und Ich habe keine Grosse Ahnung von Autos. Ich will mich da auch nicht über den Tisch ziehen lassen. Deshalb die Frage: Wie teuer ist so ein AGR-Ventil und muss es unbedingt sofort gemacht werden? Schonmal vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Wie kann man sicherstellen, dass einen die Autowerkstatt nicht betrügt?

Ich habe bei einer Fiat-Vertragswerkstatt mein Auto zur Durchsicht gegeben und man sagte mir, dass die Bremsen gemacht werden müssten. Ich habe zugestimmt, da ich den Wagen verkaufen wollte und zahlte 600 EUR.

Verkauft habe ich den Wagen an einen Freund, der gelernter KFZ-Mechaniker ist. Der hat mir nun gesagt, dass die Bremsen auf keinen Fall gemacht wurden.

Als ich die Werkstatt zur Rede gestellt habe, haben die natürlich gesagt, dass sie die Bremsen gemacht haben: Sie haben mir auch alte Bremsscheiben gezeigt, die angeblich aus meinem Auto stammen.

Ich glaube natürlich meinem Freund, der mir auch die abgenutzten Bremsscheiben gezeigt hat, die entweder verbaut wurden oder meinen Wagen nie verlassen haben. Nur denke ich, dass ein Gericht hier eher der Werkstatt glaubt als einem Schulfreund als Zeugen.

Nun stellt sich mir die Frage, wie man sich als Verbraucher schützen kann. Gibt es vielleicht zertifizierte Werkstätten, die regelmäßig kontrolliert werden?

...zur Frage

AU (Abgasuntersuchung) - Bessere Werte mit Super oder Super E10?

Mit welchem Treibstoff fallen die Werte der Abgasuntersuchung günstiger/besser aus? "Normales" Super, Super E10 oder was bewirkt mehr Ethanol im Treibstoff auf die Abgaswerte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?