Wie funktioniert ein Vaterschaftstest?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

am sichersten ist ein Vaterschaftstest wenn alle Beteiligten eine DNA Probe abgeben, also auch die Mutter. Aus den Proben wird im Labor die Erbsubstanz isoliert.Diese Untersuchung im Labor läuft vollautomatisch ab. Ein Apparat liest gewissermaßen bestimmte Kapitel auf der DNA von Vater, Mutter und Kind. Hat das Kind an allen oder fast allen der untersuchten Abschnitte Übereinstimmungen mit dem möglichen Vater, kann man sehr sicher sein, dass er tatsächlich der Vater des Kindes ist

so ein selbst in Auftrag gegebener Vaterschaftstest hat aber vor Gericht keinen Wert, dafür muss das gersicht erst einen Vaterschaftstest anordnen

Ein Vaterschaftstest wird als DNA-Analyse durchgeführt und ist einfach mit einem Mundschleimhautabstrich bei einem entsprechenden Labor durchzuführen. Man braucht keinen Arzt. Gute Infos und Erklärungen gibt es z.B. bei DNA Planet und zum genetischen Fingerabdruck auch bei Wikipedia.

Hallo "klaeuschen"

Technisch gesehen ist die Angelegenheit eines Vaterschaftstest einfach zu bewerkstelligen . Eine Speichelprobe genügt , Blutproben werden nur zum Blutgruppenvergleich durchgeführt .

Zwar wurde in früheren Zeiten so manche Bock zum Gärtner gemacht , in dem man Einfach die Blutprobe eines Unwissenden mit der Blutgruppe des leiblichen Vaters vertauschte um so zu Verhindern das der richtige Vater erkannt wurde .

Heutzutage im Zeitalter der DNA Probe ist die Möglichkeit das der wahre Erzeuger nicht erkannt wird , praktisch auf 0 gefallen egal mit welchem Trick der betreffende "Herr" versucht unentdeckt zu bleiben !

Aber auch die Möglichkeit das "manche Dame" dem eigenen Ehemann / Lebenspartner ein "Kuckuckskind" unterjubelen zu können - einen solchen Fall kenne ich persönlich , ist 100%ig unmöglich geworden .

Einen Vaterschaftstest kann praktisch jeder Hausarzt durchführen . Da aber im Falle einer DNA Probe spezielle Fachkenntnisse nötig sind , wird diese spezielle Untersuchung / Test von einem Fachärztlichen Labor durchgeführt .

Die Möglichkeit das der DNA Test falsch sein könnte ? ist so Gut wie Unmöglich !

Ich denke , das ich dir deine Frage beantworten konnte !

ein moderner Vaterschaftstest ist fast hunderprozentig sicher. Für den Vaterschaftstest braucht an eine Gewebeprobe des vermeintlichen Vaters und eine vonm Kind. für den Vaterschaftstest im Labor können das Blutproben, Haare oder Speichel sein. Ein Labor das den Vaterschaftstest durchführt schickt ein Probenset mit.

Sehr sicher, Kind und vater kriegen ein Stäbchen an den Schleimhäuten in den Wangen gerieben ud dann sendet man die ein.

Was möchtest Du wissen?