Wie funktioniert ein schüleraustausch genau?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ginny2,

ich habe letztes Jahr fünf Monate als Austauschschülerin mit Ayusa-Intrax in Wales, Großbritannien, verbracht. Ayusa-Intrax habe ich auf einer Messe kennengelernt und mich schon dort gut beraten und sicher aufgehoben gefühlt. Zudem verteilt die Organisation jährlich Teilstipndien an auslandsbegeisterte Schülerinnen und Schüler. Ich habe mich damals für ein Leistungsteilstipendium beworben und dies auch bekommen. Dieser Bewerbungsprozess unterscheidet sich jedoch von dem normalen Bewerbungsprozess für einen Schüleraustausch.

Nach dem Einreichen meiner Bewerbungsunterlagen folgte der Stipendienauswahltag, der in verschiedenen deutschen Städten, wie z.B. Köln, Berlin oder Hamburg, stattfindet. An diesem Tag werden verschiedene Workshops mit allen Bewerbern aus deiner Region gemacht, wobei besonders auf deinen Einsatz und dein Engagement für deinen Schüleraustausch gachtet wird. Solltest du dich für einen Schüleraustausch in den USA entscheiden, musst du an diesem Tag auch einen Test absolvieren. Aber keine Sorgern: Ich habe damals von einigen Bewerbern gehört, dass er machbar gewesen wäre ;) Wenn du ein Teilstipendium erhälst, bekommst du diese Bestätigung einige Zeit nach dem Stipendienauswahltag. Bis hierhin ist alles noch unverbindlich. Erst mit deiner Zusage, deinen Schüleraustausch mit Ayusa-Intrax und dem Stipendium zu machen, wird dieser verbindlich. (Genauere Infos findest du natürlich auf der Homepage von Ayusa-Intrax.)

Als nächstes steht das Vorbereitungswochenende an, an dem du und andere zukünftige Austauschschüler intensiv auf euer bevorstehendes Abenteuer vorbereitet werdet. Es finden Workshops und auch eine Informationsveranstaltung für die Eltern statt. Mit gutem Gefühl und detaillierten Informationen zu deinem Schüleraustausch kann es dann ganz bald schon losgehen!

Auch während deiner Zeit im Ausland hast du immer einen Ansprechpartner vor Ort, an den du dich bei Fragen wenden kannst. Die Mitarbeiter von Ayusa-Intrax in Deutschland können dir natürlich auch jederzeit helfen.

Genauere Informationen zum Schüleraustausch mit Ayusa-Intrax findest du auf der Homepage der Organisation. Dort kannst du dir auch interessante Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschschüler und Stipendiaten durchlesen!

Ich hoffe meine Antwort war hilfreich und wünsche dir viel Spaß im Ausland!

Caroline

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du suchst dir ein Land aus (z.B England). Wenn du dich entschieden hast da hin zu gehen musst du dir (das würde ich auf jeden Fall empfehlen) eine Organisation suchen, die dir hilft eine passende Schule & eine Pflegefamilie zu suchen . (Eine gute Organisation dafür ist Breidenbach)
Dann musst du das natürlich auch noch mit deiner Schule besprechen und so weiter
Und dann gehst du z.B einen Monat nach England und lebst dort in der Familie und gehst dort zur Schule.
Dann, wenn der Monat vorbei ist, kommt ein Kind aus deiner Pflegefamilie mit zu dir und lebt bei euch einen Monat und geht dann auch zur Schule.
Du kannst dich aber auch dafür entscheiden keinen Austausch zu machen, sondern einfach ein paar Monate ins Ausland gehen, ohne dass dann danach ein Kind mit zu dir kommt! (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe auf die Seiten der üblichen Organisationen für einen Austausch und ließ es dort. Da stehen meist au h viele Erfahrungsberichte u.s.W.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst wissen wie lange und wo du den Austausch machen möchtest. Meistens ist an den Schulen auch so ein Program. Also könntest du dich erstmal an die Wenden.

Ich hab von meiner Lehrerin z.B eine Organisation erhalten die gut sein soll. Hier  der Link

http://www.swancollege.de/

vllt. findest du ja auf der Seite etwas das dich interresiert, sonst ist  IST noch eine Gute Organisation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?