Wie funktioniert ein Lade-Kabel

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

fangen wir beim Handyladekabel an... damit du noch ein bischen was selbst machen musst, habe ich beschlossen den folgenden Abschnitt auf englisch zu verfassen...

at the input of the device there is a rectifier, who turns the under part of the Sinus upwards. together with a big capacitor it makes a steady direct concurrent. (DC) an a-stable multi vibr*tor used as frequency generator makes a rectwave of a very high frequency between 10.000 and 30.000 Herz. this can be transformed with a Transformer who's much smaller than a Transformer for 50 or 60 Herz. this is possible because of the very high number of Changes of the electric field per Second.

at the Output Coil of the Transformer comes out an alternating current (AC) . every times the magnetic field brakes down, a negative Voltage appears. this AC will be rectified agin and stabilized by a integrated circuit (IC) like the 78xx.

the high voltage Input and the low Voltage output are complete electrical insulated. this is necessary to avoid electrical shocks...

ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter...

ach ja, wegen dem fernseher. stromkreis offen, strom kann nicht fließen. das ist genau wie beim wasserhahn. hier kann das wasser ja auch nicht flißen, wenn der hahn zu ist.

lg, anna

  1. genaue Funktion von Anna gut erklärt. Bei den meisten Geräten "wissen" die Geräte selbst wenn sie voll sind und schalten dann den Ladevorgang ab. Es gibt auch Geräte bei denen es umgekehrt ist, da ist die "Intelligenz" im Ladegerät, zB bei besseren Akkuwerkzeug oder Staubsaugern von zB Vorwerk. Da schaltet das Ladegerät dann ab, aber es ist die gleiche Technik. Bei Billiggeräten zB Staubsauger von Black und Decker, wird das Laden nicht geregelt, da wird geladen bis der Akku hinüber ist.
  2. In den Leitungen, auch Anschlusskabeln sind immer Elektronen und nur unter Druck bewegen sie sich und werden zum Strom wenn eine Bewegung möglich ist. Beim Fernseher musst du aber 2 verschiedene Abschaltzustände betrachten. Einfaches Abschalten mit der Fernbedienung bedeutet nur eine Teilabschaltung da der Infrarotempfangsteil noch immer Empfangsbereit ist und Strom verbraucht, wenn auch wesentlich weniger. Erst durch totales Abschalten oder Stecker aus der Steckdose ziehen (was beides gleichwertig ist) wird ganz unterbrochen und es findet kein Stromfluss mehr statt.

Ich beginne mal mit der Antwort zur zweiten Frage: Das ganze funktioniert grundsätzlich so, Du hast ja an Deinem Fernseher am Stecker zwei Kontakte (manchmal auch noch einen 3. den Schutzkontakt, der ist aber für Deine Frage unwichtig) Auch in der Steckdose hast Du die gleichen Kontakte. Auf dem einen Kontakt befindet sich die Spannung 230Volt Wechselspannung 50 Hz (Herz). Wechselspannung 50 Hz heißt, dass die Spannung 50 mal in der Sekunde von + nach - wechselt, aber auch das ist für das erste Grundverständnis nicht so wichtig. Du hast also einen Spannungsführenden Kontakt mit 230 Volt, auch Phase oder L1 genannt und den zweiten Kontakt das ist der Nullleiter. An der Phase hast Du eine ganze Menge Elektronen in der Leitung, die über den Nullleiter wieder zurück fließen wollen. Das geschieht aber nur in einem geschlossenen Stromkreis. Schaltest Du nun einen Verbraucher wie einen Fernseher dazwischen, kann der Strom fließen. Je mehr Leistung Dein angeschlossenes Gerät hat, umso mehr Strom fließt. Schaltest Du das Gerät komplett aus, steht die Spannung, also die Elektronen im Kabel bereit und können nicht fließen. Ein Fernseher steht allerdings häufig im Standby. Dann fließen immer noch ein paar Elektronen, also ein kleiner Strom, um das Gerät soweit am laufen zu halten, dass man es mit der Fernbedienung wieder einschalten kann. Bei heutigen Geräten ist der Verbrauch im Standby sehr gering, ca. 0,4Watt, es fließen also nur ganz wenige elektronen. Bei älteren Geräten lag der Stromverbrauch auch im Standby bei 20Watt also dem 50fachen. Zu Deiner ersten Frage: Das Ladekabel, das Du ansprichst, besteht in der Regel immer aus einem Netzteil und eben dem Kabel. Das Kabel hat genau die gleiche Funktion wie jedes andere Kabel. Es soll nur den Strom leiten. Das Netzteil steckst Du in die Steckdose und es wandelt die 230 Volt Wechselspannung aus der Steckdose in eine andere Spannung um. Z.B. 12Volt Gleichspannung. Das heißt, zuerst werden die 230 V mit einem Transformator herunter transformiert und dann gleichgerichtet. Dann hat man den oben beschriebenen 50maligen Wechsel zwischen + und - nicht mehr. In den besseren Geräten wird die Spannung dann noch stabilisiert. Das macht man um die Spannung auch wirklich konstant auf z.B. 12 Volt zu halten. Selbst bei schwankender Eingangsspannung kommen am Ende immer stabile 12 Volt heraus. Das Kabel dient nur dazu, die gewonnenen 12 Volt auch zum Laptop zu bringen. Das Kabel und auch das Netzteil wissen nicht, wann der Laptop voll ist. Das weiß die Ladeelektronik im Laptop. Diese mach dann nichts anderes als auch der Ausschalter beim Fernseher, wenn der Akku voll ist, schaltet die Ladeelektronik einfach im Laptop die weitere Stromzufuhr ab. Die 12 Volt werden weiterhin vom Ladegerät geliefert, aber es fließt kein Strom mehr. Ich hoffe, Du hast das einigermaßen verstanden.

1.

Ein Kabel macht gar nichts außer Strom zu leiten wenn man eine Spannung anlegt und den Stromkreis schließt.

Ein Ladeadapter, also ein Netzteil wandelt Spannungen um. Aus den 230V Netzwechselspannung erzeugt das Netzteil eine niedrigere Gleichspannung. Bei den meisten heute üblichen Handgeräten ist diese Spannung meistens 5V oder nahe dran. Andere Ladeadapter, also z.B. für das Auto wandeln andere Eingangsspannungen um.

Der Ladeadapter legt eine Spannung an sein Kabel. Steckt man da ein Gerät ein, so kann es Strom ziehen oder auch nicht. Das Gerät reguliert selber ob und wie viel Strom es vom Ladeadapter nimmt. Das Gerät weiß selber wann der Akku voll ist und unetrbricht so den Ladestrom zum Akku. Mit dem Ladeadapter hat das nichts zu tun!

2.

Ein Fernseher ist ein schlechtes Beispiel, denn wenn man den über die Fernbedienung abschaltet, ist der nicht wirklich aus. Wäre er aus, könnte man den nicht mehr über die Fernbedienung einschalten! Der braucht immer ein wenig Strom um seine Schaltung zu betreiben die die Fernbedienung erkennt und dann den Rest vom Fernseher ein- und ausschaltet bzw. dem Fernseher zu sagen was er machen soll (Programmwechsel, Laut/Leise, usw.)

Das ist dann wie beim Handy was eingesteckt ist. Spannung liegt die ganze Zeit an, das Gerät nimmt dann ständig Strom zum Eigenbedarf. Muss der Akku geladen werden wird mehr Strom abgenommen, telefoniert man wird noch mehr Strom für den Sender genommen. Und der Fernseher nimmt ein bischen Strom um die Fernbedienung zu überwachen oder viel Strom wenn er vollständig an ist und das Fernsehprogramm anzeigt.

Ein besseres Beispiel ist eine Lampe. Schaltet man die aus, ist der Stromkreis durch den Schalter unterbrochen. Es liegt eine Spannung bis zum Schalter an, nicht aber an der Lampe. Schaltet man ein, liegt die Spannung bis an die Lampe an, die kann dann Strom ziehen und arbeiten.

was macht der Strom in dem Kabel, Pause

Da kannst Du dich genau so fragen wo das Wasser hin geht wenn Du den Wasserhahn zu drehst!

DH! Auch für die Richtigstellung des Begriffs "Kabel".

0

Zu 1, da denke ich mal, wenn der Akku geladen wird, dann steigt die Ladespannung an, weil immer etwas weniger geladen wird und der Strom geringer wird, bei weniger Stromfluß ist die Belstung geringer und bei einer gewissen Höhe der Spannung schaltet die Elektronik des Ladegerätes den Ladevorgang ab.

Zu 2, wenn der Fernseher am Netz ist und eingeschaltet ist, so zieht dieser einen gewissen Strom, durch den Innenwiderstand des Gerätes bestimmt. Wird der Ausschalter betätigt, so wird die Stromzufuhr unterbrochen, es fließt kein Strom mehr, das ist genau so, als wenn der Stecker rausgezogen ist. Auf der Leitung von der Steckdose bis zum Ein-Ausschalter im Fernsehgerät steht wohl die Spannung an, aber Stromfluß findet eben durch die Unterbrechung nicht statt, da ist kein Strom.

  1. Garnicht, das weiß nur die Ladeelektronik im Laptop.

  2. Garnix, da fließt in einer perfekten Welt kein Strom mehr.

Was möchtest Du wissen?