Wie funktioniert ein Haaransatz-Kaschierstift?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Zacken sind eigentlich keine Plastikstifte, sondern wie Filzstifte. Deshalb ist es auch so wichtig, dass die Haare engen Kontakt mit dem Stift haben. Man muss schon etliche Male über den Ansatz drüberstreichen, damit es so leidlich deckt, aber dann geht es als Notlösung auch bei grauen Haaren. Ich habe den Stift bisher immer dann benutzt, wenn ich keine Zeit zum Ansatz färben hatte und aber trotzdem leidlich gut aussehen sollte, habe dann immer mehr oder weniger nur den Scheitel entlang gefärbt. Also: es funktioniert schon, aber man sollte sich ziemlich genau an die Anleitung halten. Inzwischen gibt es ja auch eine andere Ansatzfarbe, die man ganz konventionell anrührt, aber die habe ich noch nicht ausprobiert, weil man die dann doch nicht so ad hoc anwenden kann wie den Stift.

Dieser Stift reicht nicht ganz bis zum Ansatz.Meine Mutter hat ihn sich gekauft...um ein wenig zu kaschieren...nee, kann ich da nur sagen.Der Aufsatz,ist auch kein Pinsel sondern Zacken aus Plastik die sich nicht bewegen.

Was möchtest Du wissen?