Wie funktioniert ein DVBT Stick?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das "T" steht für terrestrisch, also irdisch.

Das Signal wird also von den guten alten Funktürmen etc. abgestrahlt, wie es in der guten alten Zeit ausschließlich der Fall war.

Voraussetzung ist also zunächst mal ein Sender in deiner Nähe.
Infos findest du im Internet.

Ein DVB-Stick wird an USB angeschlossen und ist sozusagen wie das Empfangsteil eines Fernsehers.
Dazu brauchst du noch eine Antenne, kostet auch nicht die Welt.

Und anstatt dass das empfangene und dekodierte Signal angezeigt wird wie bei einem Fernseher, wird es eben per USB auf den Rechner übertragen, wo du es dir dann mit dem mitgelieferten Programm ansehen und/oder speichern kannst. Anschließen ggf. auch schneiden.

Ich habe durchaus gute Erfahrungen mit meinem Stick gemacht, die Qualität hängt natürlich von der Wohnlage ab.

Und Achtung, die Umstellung auf DVB-T2 hat schon begonnen, zur EM.
Mit neuer Codierug H.265 m.W., dafür teilsweise sogar in Full-HD.

Alte Sticks und auch Fernseher können diese neuen Codes nicht verarbeiten, daher unbedingt auf Tauglichkeit prüfen.
Antennen musst du nicht austauschen.
Nur noch für eine Übergangszeit werden Programme mit dem alten Code ausgestrahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dann bräuchtest du einen DVB-S Stick, mit DVB-T funktioniert das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das alte dvbt signal wird doch demnächst nicht mehr ausgestrahlt? da solltest du eher nach dvbt2 ausschau halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?