Wie funktioniert ein Annuitätendarlehen? Hab das bei Beratung nicht kapiert!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beim Annuitätendarlehen handelt es sich um ein Immobiliendarlehen, für das gleichbleibende Jahresraten an Zins- und Tilgungsleistungen zu zahlen sind. Die jährliche Belastung, Annuität genannt, setzt sich aus dem für das Darlehen vereinbarten Zinssatz sowie der Darlehenstilgung zusammen. Die Darlehenstilgung erhöht sich jeweils um den geringer werdenden Zinsbetrag.

gri1su hat es perfekt erklärt. Die Rate bleibt immer gleich, in deinem Fall also z.b. 4,75% Zinsen und 1% Tilgung, macht eine Annuitätsrate von 5,75% pro Jahr. Für 100.000 Euro bezahlst Du im Jahr 5.750,-- Euro. Da Du bereits von Anfang an 1% Tilgung leistet, reduziert sich der Ursprungsdarlehensbetrag, dass heisst, dass nach der ersten Ratenzahlung die Zinsen nicht mehr von 100.000,-- gerechnet werden, sondern vom reduzierten Betrag. Die Rate bleibt aber gleich, weil gleichzeitig mehr getilgt wird. Das ist das Prinzip des Annuitätendarlehens. Am Anfang ist der Tilgungsbetrag sehr gering und die Zinszahlung hoch, zum Schluß hin ist es genau umgekehrt. Die Rate bleibt aber immer gleich.

Bei Stiftung Warentest gibt es sehr gute, KOSTENLOSE Excel-Rechner für diesen Bereich oder sonstige alle möglichen Rechner für den ALLTAG !! http://www.stiftung-warentest.de/online/bauen_finanzieren/rechner/1159351/1159351.html

Einfach die entsprechende Excel-Datei auf Deinem PC speichern...

Miau Miau

ZUSATZ: Ich kann mit diesen Rechnern auch den Effektivzins ermitteln und kann im Darlehensfall fortlaufend die ganzen Zahlungen an die Bank überprüfen !!

0

Beispiel. Darlehen 100.000 €, Zinssatz 4% Tilgung 1%.

  1. Jahr 4.000 € Zinsen + 1000 € Tilgung =5.000 € Annuität

  2. Jahr Darlehen nur noch 99.000 €, 3.960 € Zinsen + 1040 € Tilhung = 5.000 € Annuität

usw.

Wie du siehst, werden die eingesparten Zinsen immer zur Tilgung eingesetzt werden. Somit sind die 1% Tilgung nur am Anfang gültig. Nur das heute die monatliche Zinsverrechnung vorgeschrieben ist. D.h. Deine Tilgung wird monatlich schon vom Darlehen abgezogen und du zahlst dem entsprechend auch weniger Zinsen. Jeden Monat verringert sich das Darlehen, für das Zinsen gezahlt werden müssen. Das ist verbraucherfreundlcih und auch richtig.

Annuitätendarlehen
auch ein Fall für :-)
http://de.wikipedia.org/wiki/Annuit%C3%A4tendarlehen

Was möchtest Du wissen?