Wie funktioniert eigentlich eine CD?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Maus-Film erklärt die Herstellung und den Aufbau einer CD ganz gut, nur das Mit dem Laser ist ein klein wenig anders. Man muss wissen die Loch Struktur, man spricht von Pits, liegen auf der dem Laser abgewandten Seite gleich unter der Aluminium-Schicht, und darüber ist der SChutzlack, auf den auch das Label aufgedruckt wird. Der Laser strahlt durch das Material der CD hindurch und wird auf die Pits fokussiert. Dabei ist der Laserpunkt etwas größer als die Pits. Die Tiefe der Pits (110nm) ist so gewählt das zwischen dem vom Boden und dem vom Rand reflektiertem Licht eine destruktive Interferenz Auftritt, und so kommt die Hell-Dunkel Modulation zustande. Das Optische Signal wird über eine Photo-Diode in ein elektrisches Signal gewandelt und über eine Schaltung die verschiedene Signallevel unterscheiden kann erzeugt man den digitalen Datenstrom.

Was möchtest Du wissen?