Wie funktioniert Doping?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ausdauersport: mehr rote Blutkörperchen -> mehr Sauerstofftransport -> mehr ausdauer

Risiko: Blutgerinnsel, Herzinfarkt wenn man zu viele rote Blutköperchen hat (deshalb nehmen Leute nach Herzinfrakt blutverdünner..)

Das Pulver geratet in deine Adern und verstopft diese wenn man solches zeug immer zu sich nimmt und wenn deine Adern nicht mehr richtig pumpen können hast du Herz probleme ich kenn das von meinem Couseng da er sowas auch mal benutzt hat

Die Leistung wird dadurch gesteigert, dass mehr Sauerstoff im Blut zu den Muskeln transportiert werden kann. Der Hämoglobinwert steigt dadurch an. Steigt er allerdings zu hoch, besteht eine erhöhte Thrombose- und Emboliegefahr.

Erypoetin wurde ursprünglich entwickelt, um Dialysepatienten regelmäßige Bluttransfusionen zu ersparen, es wird heute auch in der Krebstherapie eingesetzt.

Kommentar von LeagueofSkyrim7
06.04.2016, 12:49

okay danke! Weißt du auch für welche Sportarten diese Form des Dopings mehr/weniger vorteilhaft wäre?

0
Kommentar von Tomdom
06.04.2016, 13:23

Da die Muskeln bei Ausdauersportarten über einen längeren Zeitraum eine gute Sauerstoffversorgung benötigen. Und durch dieses Mittel steht halt mehr Sauerstoff den Muskeln zur Verfügung

0

Jeder Mensch hat eine Leistungsschwelle die nur in GEfahrensituationen oder durch Doping überschritten werden kann. Durch mehr rote Blutkörperchen kann der Körper schneller Sauerstoff zu den Muskeln transportieren. Vorteilhaft ist Doping in keiner Sportart, da man seine eigene Gesundheit gefährdet und es in keiner Sportart erlaubt ist

Kommentar von LeagueofSkyrim7
06.04.2016, 12:49

Ich weiß schon dass es nicht vorteilhaft ist und die Gesundheit gefährdet, doch weißt du warum es die Gesund gefährdet und in welchen Sportarten es vorteilhafter wäre um im Wettkampf einen Vorteil zu erlangen?

lg

0

Was möchtest Du wissen?