Wie funktioniert die Wahl mit den Wahlmänner in den Usa?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Myrmiron hat es bereits gut beschrieben.

Das Problem bei diesem Wahlsystem ist, dass dadurch Minderheiten bestimmen können. So wie es gerade in den USA geschehen ist. Trump wurde von einer Minderheit gewählt.

Nur das spezielle Wahlsystem hat Trump den Sieg gebracht. Clinton hatte wesentlich mehr Stimmen bekommen.

Um einem so großen Land, mit den sehr unterschiedlichen Verhältnissen und Bedürfnissen, ist es schwer, wenn nicht gar unmöglich es für alle Eventualitäten gerecht zu gestalten.

In Europa wäre es ähnlich, mit einem solchen System.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist, dass die USA eine "Vereinigung von Staaten" ist. Würden dort die Menschen den Präsidenten direkt wählen, könnten eine Hand voll Staaten mit sehr hohen Populationen den Präsidenten quasie im alleingang wählen. Das da die Staaten mit niedrigen populationen nicht lange mitmachen würden sollte einleuchtend sein.

Desswegen wurde das System mit den Wahlmännern eingeführt. Desto mehr Leute in deinem Staat wohnen, desto mehr Wahlmänner bekommst du, allerdings nur bis zu einer bestimmten Grenze. Danach nimmt der Wahlmännerzuwachs pro Einwohner stark ab.

Mit anderen Worten, Staaten mit sehr hohen Populationen haben zwar auch sehr viele Wahlmänner, pro Kopf allerdings weniger als Staaten mit geringeren Populationen. So ist sichergestellt, das jeder Staat zumindest ein wenig beim Wählen des Präsidenten mitzuentscheiden hat.

Aus Sicht des Wählers ist das natürlich nicht sehr fair, dass einige Stimmen einfach mehr Wert sind als Andere. Das ist der Nachteil, den die USAler mit überragender Mehrheit willens in Kauf nehmen, nur um sicher zu stellen das jeder auch tatsächlich etwas zu sagen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabotaz
21.11.2016, 22:55

Wie ist das aber mit den Wahlmännern? Es werden durch das Volk die Wahlmänner gewählt, die zu der entsprechenden Partei gehören und diese Wählen dann (irgendwann später) den Präsidenten. Die Wahl, die durch die Wahlmänner erfolgt, wird erst im Dezember durchgeführt.

Ist das soweit richtig?

Was ich ziemlich sicher weiß ist, dass Wahlmänner nicht unbedingt das wählen müssen, wofür sie gewählt wurden. Beispiel: Ein Republikaner-Wahlmann, welcher durch das Volk gewählt wurde, weil er ein Republikaner ist, kann bei der eigentlichen Wahl trotzdem die Demokraten wählen.

Letzteres setzt ja eigentlich ersteres voraus...

0

Dies frage ich mich auch. Mit den Wählmänner stimmt alles. Das Wahlsystem in den USA ist meiner meinung nach etwas komisch gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahlmänner stimmen i.a.R. so ab, wie gewählt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?