Wie funktioniert die Wäremedämmung bei Hunden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich meinte mit Wärmedämmung das Fell. Wie halten sich Hunde warm, bzw. wie überleben sie trotz der Hitze des Felles ziemlich große Temperaturen? Bei Eisbären gibt es zum Beispiel eine Art Luftpolster zwischen Fell und Muskulatur.

Das ist bei Hunden ähnlich, wenn auch nicht ganz so extrem ausgeprägt. Huskys z.B. haben sehr feines, aber langes und dichtes Fell. Daher sammelt sich viel Luft zwischen den Haaren, und die isoliert sehr gut. Allerdings setzt der Eisbär noch eins drauf. Seine Haare sind zusätzlich hohl, daher passt noch mehr Luft rein als bei Hunden.

0

Verstehe deine Frage auch nicht richtig, meinst du, wie ein Hund sich vor Kälte schützt? Dazu: Der Hund hat nicht nur einfach ein Fell, sondern eine Unterteilung in Oberwolle und Unterwolle. DIe Unterwolle nicht, wie der Name sagt, UNTEN, also direkt auf der Hundehaut. Sie ist sehr fein von den Haaren her, aber sehr dicht. Sie verhindert damit effektiv, dass der Hund zu viel Körperwärme nach außen abgibt. Die Oberwolle ist das was man gleich sehen kann. Die Haare sind gröber, schützen vor Verletzungen u.ä. und halten viel Wärme, die die Unterwolle durchgelassen hat, auf und somit hat der Hund einen ausgeklügleten Wärmehaushalt, hoffe, deine Frage ist beantwortet, viele Grüße

Also ich würde die frage so verstehen... Warum wird hunden im Winter nicht kalt? Antwort: Sie haben ein dichts Unterfellin dem viel platz für luft ist. die wird duch die körperwärme erhitzt und so hat die hundehaut eine umgebungstemperatur von knapp unter körpertemperatur und friert nicht.

Du kannst eine Hundehütte wie ein normales Haus dämmen.

Habe unseren Hund gefragt. Er versteht die Frage nicht (Frauchen auch nicht)

Ich habe schon hunderte Häuser gedämmt, aber noch keinen Hund könnte auch mit den Dübeln Schwierigkeiten geben. Ostrichfan

lol

0

Was möchtest Du wissen?