Wie funktioniert die Rückholung einer Überweisung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Überweisung kann grundsätzlich nicht rückgängig gemacht werden. Sie wird von der Bank auch nicht mehr automatisch zurückgebucht, wenn Kontonummer und Empfänger nicht übereinstimmen. Das wird von der Bank seit kurzem nicht mehr überprüft. Von daher kannst Du Dich nur mit dem falschen Empfänger in Verbindung setzen und ihn darum bitten, Dir das Geld zurückzuüberweisen.

Es gibt ein neues Bankgesetz seit einigen Monaten. Nach dem müssen Kontonummern nicht mehr mit dem Empfänger verglichen werden. Wenn du also einen Zahlendreher hattest, kannst du nur drauf hoffen, daß das Konto nicht existiert. Ansonsten hast du Pech und der Empfänger freut sich. Zurückbuchen bei Überweisungen geht nicht. Evtl. hoffe auf das Wohlwollen des falschen Empfängers.

Unabhängig von den neuen Gesetzregelungen gibt es noch immer die Möglichkeit des Überweisungsrückrufes. Dieser kann aber nur dann erfolgreich veranlasst werden, wenn der Überweisungsbetrag noch nicht bei der Empfängerbank eingangen ist. Man hat also nur wenige Stunden oder einen Tag zeit, um diesen Rückruf durchzuführen. Zudem kostet er auch Gebühren, die sich von Bank zu Bank unterscheiden.

Was möchtest Du wissen?