Wie funktioniert die Rechtschutzversicherung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast eine Rechtschutzversicherung,da brauchst Du in der Regel kein Geld! Und wenn ein Schaden zu melden ist,gehst Du zu erst zu Deiner Versicherung.Alles andere regelt im Normalfall Deine Rechtschutz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt habe ich bei HUK-Coburg eins abgeschlossen.

Und dein Versicherungsvermittler war nicht in der Lage, dir zu erklären wie du dich bei einem Schadensfall verhalten sollst?

Dann rufe ihn noch einmal an und stelle ihm deine Fragen, denn auch dafür wird er bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest erst die Versicherung anrufen. Weil sie manchmal schon vorab klären können oder wollen ob du einen Anwalt brauchst. Zudem haben manche Versicherer Vertragsanwälte zu denen sie dich schicken. Wenn du das mit deiner Versicherung abgeklärt hast, dann brauchst du auch kein Geld.

Aber denk daran, dass es bei Rechtschutzversicherungen nach Vertragsabschluss in der Regel eine Wartefrist von 3 Monaten gibt bevor du sie in Anspruch nehmen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teifi
08.02.2017, 21:19

Sehr gute Antwort!

1

Hi Fussgaenger10,

nimm einfach deine RS-Police im Ernstfall mit zum Rechtsanwalt deiner Wahl und dieser holt sich dann die Deckungszusage für den versicherten RS-Streitfall ;-)

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
09.02.2017, 11:57

und wenn keine Deckungszusage vom Rechtsschutzversicherer erteilt wird, darf der Mandant die Kosten zahlen.

Sinnvoll wäre, zuerst den Rechtsschutzversicherer anzurufen und um eine Deckungszusage zu bitten.

1

Was möchtest Du wissen?