Wie funktioniert die Fächerwahl in der Oberstufe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Profilfächer sind Kurse, die man nehmen KANN, um auf die Mindestanzahl an Stunden zu kommen oder aus Interesse.

Bei uns waren das Biochemisches Praktikum, Wirtschaftsenglisch, Psychologie, Literatur und Chor.

Physik wirst du höchstwahrscheinlich nicht als Profilfach nehmen können, da es ja ein normales Fach ist und kann Profilfach.

Profilfächer kann man einbringen, muss es aber nicht (außer man hat sonst nicht genügend Halbjahresleistungen).

Pflichtfächer sind Deutsch und Mathe (schriftliche Abiturfächer), eine Fremdsprache (bei dir Französisch), Geschichte, Sozialkunde, eine Naturwissenschaft, Sport und Religion.

Dann hast du noch die Wahl zwischen Kunst und Musik, Geographie und Wirtschaft und Recht.

Dann musst du noch Informatik, eine weitere Naturwissenschaft oder noch eine Sprache wählen.

Du machst in drei Fächern schriftliches Abitur, wobei Mathe und Deutsch bereits festgelegt sind. 

Dann halt noch ein schriftliches und zwei mündliche Prüfungsfächer in einer Sprache und in maximal einem gesellschaftswissenschaftlichem Fach (Geschichte, Wirtschaft, Sozialkunde, Religion).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?