Wie funktioniert die EÜR für ein Nebengewerbe bei der Einkommenssteuererklärung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schau mal im Internet nach, ob du den Drucker und die Büromöbel über mehrere Jahre verteilen musst.
Beim PC sind das z.B. 3 Jahre. Da kannst du dann pro Jahr 33% absetzen. 

Ansonsten kannst du die angegebenen Sachen als Betriebsausgaben abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mcwst
07.09.2016, 15:52

Hierzu habe ich folgendes gefunden (deshalb 1 Jahr, voll):

Aufwendungen für abnutzbare bewegliche Wirtschaftsgüter, die einer selbständigen Nutzung fähig sind, können im Jahr der Anschaffung in voller Höhe als Werbungskosten abgesetzt werden, wenn die Aufwendungen für das einzelne Wirtschaftsgut maximal 410 € netto (Rechnungsbetrag: höchstens 487,90 € einschließlich Umsatzsteuer) betragen. In diesem Fall spricht man von so genannte geringwertigen Wirtschaftsgütern (kurz: GWG).

1

Gibt es noch Möglichkeiten weitere Dinge abzusetzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lordy20
07.09.2016, 15:58

Arbeitszimmer, da gibt es aber mittlerweile strenge Richtlinien.
Das muss u.a. ein separater Raum sein, der fast nur von dir genutzt wird.
Dazu dann anteilsmäßig die Nebenkosten, Strom usw.

Da musst du dich aber gut rein lesen, damit es keine Probleme mit dem Finanzamt gibt. 

0

ja, das sieht alles gut aus. Kann man so machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mcwst
09.09.2016, 14:39

Mit meinem privaten PKW bin ich im vergangenen Jahr 10.000 km gefahren, wovon ich 500 km zu Kundenterminen gemacht habe. Kann ich nun 500 km x 0,3 EUR absetzen und diese bei der Gewinnermittlung berücksichtigen?

0

Was möchtest Du wissen?