Wie funktioniert die elektronische Funktionsweise bei Sensoren?

2 Antworten

Naja.... Ein optoelektronisches Vefahren, sagt der Name schon, hat etwas mit Licht zu tun. Das kann zb. die Lichtschranke im Rauchmelder sein.

Elektronisch wäre zb. ein Schwimmerschalter an einer Tauchpumpe. Oder auch Wassereinbruchsensoren in Kläranlagen. Das sind 2 Drähte, sobald die über eindringendes Wasser verbunden sind, löst ein Alarm aus.

Meinst du soetwas?

@marsl123 z.B misst man beim elektronischen Verahren gleich wie beim optoelektronischen Verfahren? Also das es eine leuchtdiode gibt und die was sendet oder ist das nut bei optoelektronischen Verahren?

0
@having11

Die optischen Sachen sind Lichtschranken. Mit einem Sender und einem Empfänger. Beim elektronischen ist das anders gelöst, also ohne Licht.

Elektronisch: Kontakte werde verbunden. (Wassereinbruch,....)

Mechanisch: Kontakt wird geschaltet (Schwimmerschalter, Druckschalter,.....)

Optisch: Lichtschranke wird abgefragt. (Rauchmelder, Hallentor, Schranke für einen Parkplatz,....)

0

optoelektronik an sich hat mit dem Begriff sensor nicht wirklich ne gemeinsamkeit.

@Cynob Ich meine z.B. bei Regensensor steht im Wikipedia Artikel drinnen, dass es ein optoelektronisches Verfahren und ein elektronisches Verfahren gibt.

0
@having11

Das wird dann das Verfahren sein mit welchem die Messwerte ermittelt werden. Interessiert fürs programmieren aber nur am Rande - da ist es wichtig wie das Gerät angesprochen wird (I2C, Single wire und was es noch so gibt)

0

Was möchtest Du wissen?