Wie funktioniert die Drehzahlregelung durch Spannungsteilung bei einem Motor?

2 Antworten

zu frage1:

bei einem Wechselstrommotor in der regel mit einem so genannten Spartransformaotor. das ist ein Trafo mit nur einer wicklung. an dessen enden werden die Phase und der Neutralleiter angeschlossen. zwischen diesen beiden Punkten hat der Trafo mehrere so genannte Mittelanzapfungen. gehen wir mal von einer 7stufigen Regelung mit Nennausgangsspanngen von 92, 115, 138, 161, 184, 207, und 230 volt aus.

nun gehen wir mal daovn aus der besagte trafo hätte 1.000 Windungen. dann wären die Anzapfungen nach 400, 500, 600, 700, 800 und 900 Windungen. das wären die stufen 1 bis 6. stufe 7 wird durch die direkte verbundung zum 230 Volt Netz relaisiert. es gibt spezielle Nockenschalter für diese Anwendungen. für Stellung 0 wird der Trafo vom Netz getrennt.

der Schalter stelbst wird 2teilig dargestellt. einmal als 7 Stufen schalter und dann als schließerkontakt für die nullstellung. den trafo kannst du auf 2 wegen darstellen. entweder als Balken, an dem in gleichmässigen abständen die Mittelanzapfungen eingetragen werden, oder als Wendel (ebenfalls mit Mittelanzapfungen. du kannst den schalter auch als eine reihe von schleißern mit einem Nockenantrieb darstellen.

falls du dich mit dem gedanken trägst, eine solche anlage zu projektiren oder in stand zu setzen, möchte ich dir nahe legen, einen Drehzahlsteller nach dem Phasenanschnittprinzip zu verwenden. damit kannst du den Motor stufenlos regeln, das gerät dürfte billiger sein, als der nockenschalter außerdem ist es kompakter, und arbeitet effektiver. (weniger verlustleistung)

lg, anna

Mit Holz und Rudi

Spannungsverhalten bei Reihenschaltung von Motor und Widestand?

Hallo Leute,

Ich mache zurzeit meine Weiterbildung zum Techniker und befinde mich in der Projektphase. Nun habe ich jedoch ein Problem mit der Beweisauftellung in Form einer Rechnung.

Wir haben einen 24V Gleichstrom Getriebemotor mit einem Nennstrom von 2A. Die Umdrehungsfrequenz beträgt 25U/min.

Unser Projekt verlangte eine geringere Drehzahl also schalteten wir einen Widerstand in Reihe mit dem Motor.

Da der Strom in einer Reihenschaltung immer gleich ist und die Spannung sich verteilt konnten wir eine geringere Drehzahl erreichen, da nicht die vollen 24V am Motor ankamen.

Das Problem:

Rechnerisch bin ich auf eine Spannung von 6,36V gekommen, die der Motor erhalten müsste bei einem zugeschaltetem Widerstand von 33Ohm. Er würde dadurch 0.53 A ziehen. (Widerstand des Motors ist 24V/2A = 12 Ohm. Keine Ahnung ob das so gerechnet werden darf). Auf jeden Fall dürfte der Motor an diesem Punkt gar nicht mehr laufen dürfen.

Wirklich gemessen haben wir jedoch ca 12V, die am Motor ankommen. Laufen tut er auch mit ca halber Umdrehung wie vorher.

Hat jemand eine Ahnung wie das sein kann oder was ich möglicherweise falsch gemacht habe???

...zur Frage

Ist diese Schaltung so machbar?

Hi,

im Bild ist eine Skizze von einem Steuerstromkreis zu sehen. Der Motor ist ein Dahlander. Kann also langsam und schnell.

Mit dem Taster S1 kann der Motor langsam eingeschaltet werden(Q3). Auf die hohe Drehzahl kann man mit dem S2 schalten (Q1 und Q2)

ABER: Bevor er in Schnell schaltet, sollen 5 Sekunden vergehen (K1).

Meint ihr das geht so? Oder wo kann ich ein Hilfsschütz sparen?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Physikaufgabe zu mechanischen Schwingungen?

Ich bereite mich gerade auf einen Test in Physik vor und komme bei dieser Aufgabe einfach nicht weiter. Kann mir einer diese Aufgabe ausrechnen und jeden Weg erklären? Vielen vielen Dank!!!!

Ein Pkw-Motor habe die Drehzahl von 4000 Umdrehungen pro Minute.

a)Berechnen Sie die Frequenz des Motors in der Einheit Hertz.

b)Berechnen Sie die Umlaufdauer des Motors.

...zur Frage

Wie kann man bei einem elektromotor die drehzahl regeln?

Hi ich kenn mich bei dem Thema nicht so aus. ich möchte bei einem Elektromotor die Drehzahl regeln (ich verwende Gleichstrom),brauche eine sehr niedrige Drehzahl. Hab mal gelesen das die Drehzahl und das Drehmoment bei mehr volt und weniger Ampere/mehr Ampere und weniger Volt sich verändert (mehr Drehmoment=weniger Drehzahl)wie bei nem getriebe.Ich weiß aber nicht ob das stimmt. also wie kann man die Drehzahl ohne getriebe regeln(was braucht man dazu)? Wenn man wirklich durch Veränderung von Volt/ampere die Drehzahl regeln kann, was braucht man dazu um Volt,ampere zu steigern/senken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?