Wie funktioniert die die Kernfusion in der Sonne?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz kurz:
Vier Wasserstoffkerne verschmelzen zu einem Heliumkern. Dieser ist etwas leichter als die vier Wasserstoffkerne zusammen. Die Differenz entspricht nach E = mc^2 einer Energiemenge, und diese Energiemenge gibt die Sonne mit Hilfe von Photonen (Licht) ab.
In der Sonne ist es vergleichsweise kalt (nur 15 Millionen Grad), daher ist die Reaktionsgeschwindigkeit sehr klein. Pro Liter Sonnenmaterie wird nur ein Energiestrom von etwa 0,01 Watt erzeugt. Warum die Sonne trotzdem soviel Energie verliert, hängt an ihrer ungeheuren Masse. Warum die Reaktionen überhaupt stattfinden können, liegt an dem hohen Druck im Sonneninneren.

m = 3,4 Millionen Tonnen / Sekunde !

0

danke! das hilft mir weiter!!

0

Es hat noch niemand seine Nase rein gesteckt , aber manche tuen gerade so ! Prinzipiell ist es schon verstanden worden !

ich google das schon immer, aber irgendwie komm ich da allgemein nicht weiter.. ich möchte das nur so kurz und knapp..

aber das ist eben nicht kurz und knapp!!!!!! kernfusion ist nicht drei schalter umlegen und los geht der spaß

0

Was möchtest Du wissen?