Wie funktioniert die Auto-Tracking-Funktion in (PTZ-)Überwachungskameras, woher weiß die Kamera, wann sie herauszoomen muss, um nichts zu verpassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Die Auto-Tracking-Funktion in PTZ-Cams beruht auf einer einfachen Logik.

Wobei unterschieden werden muss zw. PTZ-Cams, die motorisch nachgeführt werden und VPTZ-Cams (das "V" stehr für Virtual), die nur elektronisch "nachführen" (Änderung des Bildausschnitts), also nicht mechanisch.

  • Diese Kameras dienen ja als Überwachungskameras und die Annahme geht davon aus, dass sich in dem überwachten Bereich nichts ändert (statisches Bild).
  • Sobald aber eine Änderung stattfindet, finden auch Pixelveränderungen im digitalen Bild statt. Jetzt kann die Nachführung eben so erfolgen, dass die Änderung der Pixel ins Zentrum des Bildes kommen. 
  • Die ZOOM-Funktion erfolgt in diesen Fällen einfach dadurch, dass die Pixelveränderungen einen gewissen (vorher definierten) Prozentsatz des Gesamtbildes ausmachen dürfen. Das bedeutet, es wird so lange gezoomt (mechanisch oder elektronisch), bis dieser Prozentsatz erreicht ist.
  • Sollte die Pixelveränderung das Bild verlassen, dann geht die Kamera entweder wieder in ihre Ausgangstellung zurück oder fährt einen 360° Kreis ab, bis sie wieder auf Pixelveränderungen stösst ... und alles beginnt wieder von vorne.

LG Bernd

Hallo!

Ja, gerne geschehen.

LG Bernd

Was möchtest Du wissen?