Wie funktioniert der Zoll bei Gewinnspielen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn Du einen PC wie in Deinem Beispiel gewinnst, führst Du ja eine Ware und somit einen Wert ein. Das bedeutet, daß der Empfänger Zölle und Steuern zahlen muss.

Entweder deklariert der Absender die Ware entsprechend, so daß der Wert ermittelt werden kann oder der Zoll recherchiert selbst (auch die haben Zugang zu EBay, Amazon & Co.)

Zur Bonusfrage: der Zoll betrachtet immer "je Sendung". Als "Sendung" sieht der Zoll einen Versand, der von einem Absender an einen Empfänger an einem Tag eintrifft.

Also ich muss dazusagen, ich mache auch viele Gewinnspiele mit, aber laut AGBs von denen, werden bei den meisten Gewinnspielen keine Teilnehmer aus dem Ausland erwünscht, das ist z. b. oft in UK so. Von daher kann man sich die Teilnahme gleich sparen.

Es geht nämlich auch um die Versandkasten, das würde sehr teuer kommen für den Gewinnspielveranstalter.

Hast Du denn schon oft im Ausland gewonnen? Naja erstmal muss man gewinnen bei diesem Spiel und dann könne man sich drüber Sorgen machen.


Ich habe mir die Teilnahmebedingungen durchgelesen und es sind Teilnehmer aus Deutschland erlaubt. Über Versandkosten weis ich bescheid. Wer die kosten für diese übernimmt wird auch generell von Veranstalter geregelt (In meinem Fall müsste ich diese leider übernehmen). Mich interessiert nur ob ich dazu noch Zollgebühren zahlen müsste (Verlost wird ein komplettes Gaming-Setup mit PC, Monitor, Tastatur, Maus, etc.). 

Dazu würde noch meine Bonusfrage kommen, ob hierbei jedes einzelne Objekt verzollt werden würde, obwohl sich alles in einem Paket befindet.

0

Zoll und Einfuhrumsatzsteuer hat mit "Bestellen" nichts zu tun, verzollt werden z. B. auch Geschenke.

Das ist gut zu wissen. Danke dir.

0
@Trickez

Der zu verzollende Betrag berechnet sich aus Warenwert+Porto. Davon ab 22€ 19%EUST und ab 150€ zusätzlich Zoll.

1

Was möchtest Du wissen?