Wie funktioniert der TOEFL-Test?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der TOEFL wird an verschiedenen Orten (sogenannten Test-Centern) regelmäßig angeboten. Genaueres findest du auf der offiziellen Seite. In der Regel kostet der Test in Deutschland $245. Eine Anmeldung ist je nach Test-Center etwa ein bis zwei Monate vorher durchzuführen, da je nach Ort die Plätze unterschiedlich schnell vergriffen sind.

Der Test besteht aus insgesamt vier Teilen, die die Fähigkeiten des Prüflings in den Bereichen Reading, Listening, Speaking und Writing prüfen. Der TOEFL iBT (internet-based test), auf den du dich vermutlich beziehst, wird komplett am PC absolviert.

Im Reading-Teil musst du etwa drei bis vier Texte akademischer Natur lesen und einige Multiple-Choice-Fragen zu diesen beantworten. Dabei geht es teilweise um inhaltliche und teilweise um Fragen zum Vokabular.

Im Listening-Teil musst du u.a. Ausschnitte aus Vorlesungen oder Gesprächen aus dem universitären Umfeld anhören und anschließend einige Multiple-Choice-Fragen beantworten.

Im Speaking-Teil musst du einerseits zu bestimmten Fragen eine 45- oder 60-sekündige Antwort einsprechen (du sitzt da mit 20 andern in nem Raum und redest in ein Mikro an deinem PC). Außerdem musst du Gesprächsausschnitten zuhören und diese dann verbal zusammenfassen.

Im Writing-Teil musst du zwei Essays verfassen. In einem musst du deine Meinung zu einer Fragestellung darstellen. In dem anderen musst du einen Text, den du zuvor liest und einen Vorlesungsausschnitt, der abgespielt wird, miteinander in Verbindung setzen und vergleichen.

Der Test dauert insgesamt etwa 4 Stunden und in jedem der vier Bereiche kannst du maximal 30 Punkte erzielen, d.h. insgesamt sind bis zu 120 Punkte möglich.

Es geht bei dem Test darum, deine Englischkenntnisse zu prüfen, d.h. es geht nicht um ein etwaiges Bestehen bzw. Nicht-Bestehen. Demnach hängt die benötigte Vorbereitungszeit und die Art der Vorbereitung nicht nur von deinen Vorkenntnissen, sondern insbesondere von der Punktzahl, die du erreichen möchtest, ab.

Falls der Nachweis eines gewissen TOEFL-Scores für dein Wunschstudium nicht als Nachweis der Sprachkenntnisse erforderlich ist, hast du durch ein Ablegen des Tests voraussichtlich keine Vorteile gegenüber anderen Bewerbern. Für genauere Infos hierzu solltest du dich an die Hochschule wenden, da diese solche Regelungen selber trifft.

Ich würde dir raten dir auch mal den IELTS anzuschauen. Ich habe erst vor kurzem den TOEFL abgelegt und habe insbesondere den Speaking-Teil als sehr unangenehm empfunden. Du musst dir vorstellen, dass du da völlig zusammenhanglose Themen vorgesetzt bekommst, über die du dann reden musst. Du hast 15 Sekunden Zeit um eine 45-sekündige Antwort zu entwickeln bzw. 30 Sekunden für 60-sekündige Antworten (je nach Frage). Währenddessen reden noch die 20 anderen Testteilnehmer, dadurch wird es noch mal schwieriger sich zu konzentrieren, das ist überhaupt nicht vergleichbar mit einem normalen Gespräch.

Ein Bekannter hat mir von seinen Erfahrungen mit dem IELTS berichtet. Dort sprichst du beispielsweise mit einer echten Person und nicht mit einem Computer und es findet eben ein normales Gespräch statt. Das stelle ich mir deutlich angenehmer vor.


Falls du weitere Fragen zum Test haben solltest oder an meinen persönlichen Erfahrungen mit dem TOEFL interessiert bist, kannst du gerne Kontakt aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.europaeischer-referenzrahmen.de/toefl.php

Wenn der Test Voraussetzung für einen internationalen Studiengang ist, verschafft er dir keinerlei Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeyAsk
16.03.2016, 12:57

Nein ist er nicht. Davon war keine rede. Ich habe vor den Test als Ergänzung zu belegen.

0

Was möchtest Du wissen?