Wie funktioniert der "Magische Blick"?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Komplizierte Aufmachung, aber eigentlich ganz einfach. Die Bilder sind so gedruckt, dass aus einem ganz bestimmten Blickwinkel für die Augen 2 stereotrope Bilder vorliegen. Es gab früher auch solche Stereobildschaugeräte, mit denen man 3D-Bilder sehen konnte. Das Gehirn bastelt daraus einen räumlichen Seheindruck. Weil halt der Blickwinkel ganz genau stimmen muss ist das Betrachten halt so koplizwickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?