Wie funktioniert der Lösevorgang bei Salzen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Puuuh... Es ist zwar etwas her aber vielleicht hilft es die ja.

Die Wasser Teilchen treffen auf die Salz Teilchen. (Teilchen = Ein Molekül was aus 2 oder mehr Atomen besteht) Das Wasser dringt zwischen den Salz Teilchen und trennen ihre Atomare Verbindung. Sprich die Atome werden von einander getrennt. Bis das Salz komplett aufgelöst ist. 

Klingt nicht sehr profesional ... Aber ich hoffe es hilft etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vere1998
17.03.2016, 20:00

Danke jaaa :)

0
Kommentar von Karl37
17.03.2016, 20:32

nicht nur unprofessionell, sondern falsch. Die Bindungsart eines Salzmolekül ändert sich nicht mit dem Aggregatzustand.

Nehme ich Kochsalz, welches in reiner Ionenbindung vorliegt, dann wird beim Lösen lediglich das Kristallgitter zerstört und die Ionen gehen in Lösung. Dieser Vorgang ist endotherm, es wird Wärme benötigt. Andere Salze, die mit dem Lösen erst noch hydratisieren, Wasser anlagern, können in der Summe exotherm sein, da die Kristallauflösung endotherm die Hydratation exotherm ist.

1

Was möchtest Du wissen?