Wie funktioniert der Gewerbeschein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das klingt sehr nach einer Scheinselbständigkeit. Den Vertrag vorab (also vor einer Unterschrift) bei der Krankenkasse und/oder Gewerkschaft vorlegen.

Die kostenlose Familienversicherung ist möglich, wenn:

  • die Einkommensgrenze von 385 Euro monatlich nicht überschritten wird (maximal 2 Monate Überschreitung möglich ist)

und

  • die Tätigkeit nicht hauptberflich ausgeübt wird. Die Krankenkasse prüft dann die wöchentliche Arbeitszeit und die Höhe aller Einnahmen.

Bei Arbeitsunfähigkeit erhält man übrigens keinerlei Zahlungen.

Gruß

RHW

RHWWW 15.12.2013, 17:21

Danke für den Stern!

0

Wenn du als Selbständiger einmal mehr als 385 € im Monat verdienst, fliegst du aus der Familienversicherung !

Ein Gewerbeschein funktioniert eigentlich gar nicht, weil er keine rechtliche Bedeutung hat. Er ist nur die Eingangsbestätigung, dass du ein Gewerbe angemeldet hast.

Selbstverständlich musst du dann am Ende des Jahres eine Einkommensteuererklärung mit Einnahme-Überschuss-Rechnung abgeben. Wenn dabei kein Gesamteinkommen von mehr als 8.130 € herauskommt, wird keine EKSt fällig.

Wenn Du nur für einen einzigen Laden arbeitest, bist Du damit schon der Scheinselbständigkeit verdächtig. Die Sozialversicherung wird Dir kaum glauben, dass Du selbständig bist.

Wenn Du dann in dem Hot-Dog-Laden noch vorgegebene Arbeitszeiten hast und nicht etwa selbst entscheidest, wann Du ihn auf oder zumachst, ist es für die Sozialversicherungskassen im Grunde entschieden.

Es ist dann eh egal, ob Du die 25 Euro für den Schein ausgibst oder nicht. Der Schein hat nur die Bedeutung, dass Du das Gewerbe angemeldet hast, ist also nicht mehr als eine Quittung. Damit ersparst Du Dir ein Bussgeld für den Fall, dass Du ein ungemeldetes Gewerbe betreibst.

Wenn Du selbständig bist, musst Du Deine Krankenversicherung selbst regeln, da Du ja keinen Arbeigegeber hast.

Was Du mit "Wie viele Stunden kann ich in der Woche dann arbeiten ohne Abgaben zu machen?" meinst, bleibt mir ein Rätsel.

Was möchtest Du wissen?