Wie funktioniert der Geldchip auf der Bankkarte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das ganze funktioniert mit einem RF-ID chip. -> funktionsweise kannst du schnell googlen wenn es dich noch näher interessiert.

auf diesem chip ist eine sogenannte EF-ID gespeichert, in dieser stecken, neben technischen daten, eine individuelle kartennummer, deine währung, der verfügbare geldbetrag sowie die kurzform deiner bankleitzahl. anhand dieser daten kann aber niemand auf dich schließen, da auch die kartennummer einfach irgendeine zufällige nummer ist die einfach deinem chip zugeordet wurde. das heißt man könnte höchstens deine bank herausfinden.

wenn du also etwas kaufst, dann wird einfach dein guthaben auf deinem chip verringert. der händler hat in seinem gerät auch eine karte drin, auf der ihm dann guthaben gutgeschriben wird. (noch haben sie wirklich karten, soll aber auf eine virtuelle version geändert werden, ist aber aufgrund von der sicherheit nicht so einfach)
der händler kann seine karte dann bei der bank einreichen und bekommt das guthaben dann auf seinem konto gutgeschrieben.

außerdem werden immer die letzten 15 transaktionen auf der karte gespeichert. sollte z.b. jemand an dir vorbeilaufen mit einem mobilen terminal und dir heimlich (bei ca. 4cm abstand wohl nicht so einfach) geld abbuchen, dann kann deine bank das anhand der händlerkartennummer im tranaktionslog überprüfen. (z.b. auch wenn ein terminal mal einen defekt haben sollte und man doppelt zahlt) --> dann kümmert sich deine bank darum dass du dein geld (in dem fall auf deinem konto) wieder gut geschrieben bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von areaDELme
16.06.2016, 15:45

die bank von der du deine karte hast bzw. der händler seine, weiß natürlich welcher chip (mit welcher nummer) in deiner/seiner karte drin steckt. darum kann eine bank über die chipkartennummer und die bankleitzahl bei der anderen bank auch den den tranaktionspartner in persona ermitteln.

0

Bei normalen Geldchip übertragungen ist im Gerät ein weiterer GeldChip, ähnlich wie eine Handysim, eben nur der Chip.
Soweit ich weiß funktioniert die Übertragung von Chip zu chip magnetisch. Allerdings ist das eher ein Halbwissen, da ich mal eine Bedinungsanleitung für ein Geldkarte Bezahlsystem da hatte, mehr weiß ich leider nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?