Wie funktioniert das system des lehenswesens?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein König oder ein hoher Adliger verleiht (daher "Lehen") an eine Person entweder Land oder auch Geldeinkünfte. Die Person kann mit diesen Einkünften seinen Lebensunterhalt bestreiten. Aber es gibt nichts für nichts!

Die beliehene Person muss daher dem König oder dem hohen Adligen Dienste leisten, die zuvor vereinbart worden sind, z. B. Kriegsdienst oder Verwaltungsdienst. Die belehnte Person ist darüber hinaus verpflichtet, dem König oder dem hohen Adligen immer treu und hilfreich zur Seite zu stehen und seine Interessen zu vertreten.

Der König oder hohe Adlige ist verpflichtet, die beliehene Person materiell zu versorgen und in Schutz zu nehmen, ihr bei Rechtsstreitigkeiten oder sogar bei gewalttätigen Angriffen mit allen geeigneten Mitteln beizustehen.

Das "System des Lehenswesens" war also ein enges persönliches Verhältnis von Personen mit Rechten und Pflichten beider Seiten!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehensgeber gibt Lehen und empfängt vom Lehensnehmer die Lehensverpflichtung.

Das kann z.B. Kriegsdienst sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?