Wie funktioniert das mit "Leihkaninchen"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So funktioniert das System:

Wenn bei ei­nem Kaninchenpaar ei­nes der Tiere ir­gend­wann ver­stirbt, steht man als Halter vor der Frage: »Wie soll es wei­ter­ge­hen?«. Möchte man die Haltung nicht mehr dau­er­haft fort­füh­ren, könnte ein Leihkaninchen die pas­sende Lösung sein. Sozusagen als Lebenspartner auf Zeit leis­tet es dem ei­ge­nen Tier Gesellschaft, bis die­ses ver­stirbt.
Das Leihkaninchen geht nach dem Tod zum ei­gent­li­chen Besitzer be­zie­hungs­weise zur Pflegestelle zu­rück. Es sollte al­ler­dings dar­auf ge­ach­tet wer­den, dass das Tier nicht zum »Wanderpokal« wird. Auch ein Leihkaninchen sollte na­tür­lich so lange wie mög­lich ein schö­nes Zuhause ha­ben dür­fen und nicht stän­dig »von Hand zu Hand« ge­reicht wer­den.

Schau doch einfach mal bei Google nach "Leihkaninchen München" da findet man einiges 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bunnymu16
19.04.2016, 22:56

Oh okay sorry 🙈 Nächstes mal denk ich dran! ☺️

0

Ich kenne zwar dieses "Leihkaninchen Programm" nicht
 aber wenn Du Interesse an Tieren hast, dann wende dich doch einfach mal an dein örtliches Tierheim. Die freuen sich über jede helfende Hand und Du hast mit Tieren zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?