Wie funktioniert das mit der Rotlichtlampe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe HannaElisa1999!


Rotlicht kann auf jeden Fall gegen Pickel helfen und auf langer Sicht deutliche Erfolge erzielen.


Rotlicht sorgt für eine gute Durchblutung, entspannt die Haut und kann entzündungshemmend wirken.

Bei richtiger Anwendung sollte es nicht schädlich werden.

Die richtige Anwendung sollte jedoch geübt sein.



Eine Infrarotbestrahlung sollte höchstens einmal täglich für höchstens 10-15 Minuten angewendet werden. Ansonsten kann es zu Reizungen der Haut, bis hin zu Hautverbrennungen oder sogar Schädigungen der Augen kommen.

Der Abstand zur Lampe sollte in etwa so groß sein, dass du ein relativ warmes Gefühl auf der Haut bekommst, jedoch darf es keinen Falls heiß werden, stechen oder brennen!!!


Starte erst einmal mit fünf Minuten täglich um deine Haut darauf einzustellen und steigere dich langsam.



Bevor du es aber wirklich durchziehst, mach dich lieber richtig darüber schlau, am besten fragst du deinen Hautarzt...

Bei wirklich starker Akne solltest du drauf verzichten!!!



Ich hoffe, dass ich helfen konnte und wünsche dir viel Erfolg!

LG-BurjKhalifa

;-)


Eine Rotlichtlampe ist eine Lampe die Infrarot-Strahlung und damit Wärme abgibt.

Meistens wird dies bei muskulären oder Gelenks-Problemen verwendet.
Wärme sorgt für verbesserte Durchblutung und kann auch bei Hautproblemen wie Pickel oder Akne hilfreich sein.

Die Rotlichtlampe emittiert kein (oder fast kein) UVA oder UVB Licht, Angst vor Sonnenbrand oder Hautschäden wie in Solarien musst du nicht haben.


Ich würde eher die ursache der unreinen haut bekämpfen anstatt geld für irgendein licht auszugeben

Durch Infrarot gibt sie Wärme ab.

Was möchtest Du wissen?