Wie funktioniert das mit der Provision?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fixum heißt, du bekommst 800 Euro auch ohne eine erfolgreiche Neuwerbung.

Provision heißt also zusätzlich 50 Euro je neuer Kunde.

Mindestgehalt ist also 800 Euro, ist in dieser Form möglich und nicht lächerlich.

Manchmal gibt es eine Maximalgrenze, scheint nicht so zusein.

Frage bleibt: Welche Neuwerbung wird gewertet? Wenn der Geworbene einen Vertrag schließt? Auch wenn er schon bei der Firma als Kunde geführt wird? Oder die Adresse bekannt ist, aber nicht zum Abschluss führte? Hier liegt doch das Problem. Also, welche von dir geworbenen Kunden werden nicht verprovosioniert? Da brauchst du nämlich gar nicht zu versuchen.

Nicht in Ordnung wäre es, wenn du zuerst was zahlen musst, für Arbeitsunterlagen, Adressmaterial, Büromaterial usw. Wenn du etwas zahlen sollst, ist was faul. Gilt auch dann, wenn diese Zahlungen mit dem Fixum und den Provisionen verrechnet werden sollen.

Augen auf!!

 

 

WoW = ) .. erstmal vielen vielen dank für euer schnelles und interessantes Feedback 

.. sind 800 € denn zu wenig für Vollzeit (40 Stunden Woche) ..  ???

gibt es eigentlich bestimme Richtlinien für "Provisionen" oder kann die der Arbeitgeber selber festlegen?

und NEIN ich muss nicht für Arbeitsunterlagen/material oder Schulungen etc zahlen .. = )

gibt es einen mindestgehalt in deutschland? .. also was der Arbeitgeber auf jeden fall als Gehalt zahlen muss? z.B. bei einer festgelegten 40 std Woche .. 

Gruß Chase = )

800 brutto sind ca 650 netto für wieviele Stunden was vertreibst du Verisicherungen? Vergiss es wenn du eine schreibst verdient nur dein Boss Bekommst du eine Ausbildung? Wenn du dafür noch bezahlen musst  sofort weg da! Gerade wenn man noch keine Berufserfahrung hat ködern  solche Typen eine gerne mit einem Fixum ....

Guck mal in die Zeitung   2000,- Fixum  mindestens 10.000,- möglich ( aber nie erreicht)

 

Ehrlich lass die Finger davon

Macht es Sinn sich selbständig zu machen

Ich habe vor mich im nächsten Monat Selbständig zu machen. Ich werde eine Dienstleistung erbringen wo ich nichts kaufen, kein Eigenkapital benötige. Da ich diese Dienstleistung nun mehr als 8 Jahren als angestellter und habe eine hohe Anzahl an neu- kunden 100-140 neukunden im Monat. Dafür kriege ich bei meinen jetzigen Arbeitgeber eine Provision von 35 € und liege somit im Schnitt bei 3500€ Brutto wo ich schon 30% Storno mit eingerechnet habe. Wenn ich aber nicht Arbeiten gehe kriege ich nur mein Fixum in Höhe von 512€ und bei Krankheit kriege ich nur meinen fix Lohn . Ich bin also momentan scheinselbständig .

Nun hat mir der Hauptsitz angeboten dies als selbständiger zu machen und somit eine höhere Provision ausgezahlt bekomme, zwischen 160€ - 400 € .

Jetzt gehe ich davon aus : ich mache 100 Stk. Neukunden - 30% Storno sind 70 Verträge 70 Stk. X 160€ 11.600 € Minimum

Ich muss derzeitig Miete zahlen 1000€ warm Habe eine Frau mit der ich bald zusammen ziehen werde. Sie legbt momentan vom Amt., die durch Kinder Geld 552€ bekommt. Und selber monetär eine Wohnung hat mit einer warm Miete 680 Ich habe 3 Kinder .

Versicherung müsste ich ja dann eine PKV haben die zwischen 400-600€ kosten wird Arbeitslosen Versicherung um die 100 €

Da ich im Außendienst sein werde Minimum 40€ Benzin pro Tag auf 22 Arbeitstage 880€

Das Auto selber momentan Raten kauf 250€

Sonstige Versicherrung knapp 200€ im Monat

2930€ netto ausgaben.

...zur Frage

Kann ich mein Provision selber bestimmen?

Hallo zusammen. Ich bin Vermittler eines TV Vermarkters. Ich vermittle TV Neukunden für Mediaschaltungen. Wie hoch darf mein Agenturprovision betragen. Also ich gebe mal einfach ein Beispiel.

Kunde hat eine Werbebudget in Höhe von 1 Million Euro für die TV Kampagne. Ich verlange ein Mediaplan (Angebot) in Höhe von 700Tsd. Euro von TV Sender, sende es als 1 Million Angebot an den Kunden.

Kunde ist zufrieden mit dem Angebot und bestätigt den Auftrag per Auftragsbestätigung und somit habe ich 300Tsd. Euro + Meine normale Provision mit 2 % also 14.000 Euro verdient.

Ist das rein gesetzlich zulässig? Könnte es Probleme mit dem Kunden geben wenn die mitkriegen dass das Angebot überteuert war?

Danke.

...zur Frage

ich erhielt kein Lohn?

Am 18. Juni fing ich an zu arbeiten. Am 25. sollte die Auszahlung des Lohnes stattfinden. Aber ich habe bis heute noch nichts erhalten ich weiss nicht ob ich fragen soll. Ich getrau mir nicht iwie. Es sind ja nur knapp 2 Wochen. Bin im Stundenlohn angestellt.

...zur Frage

Erfahrungen als Geschäftskundenberater Strom und Gas?

Hallo. Kurz zu mir. Ich bin seit 8 Jahren im Büro als Vertriebler eines mittelständischen Unternehmens tätig und suche aktuell nach einer neuen Herausforderung. Im Moment habe ich ein Jobangebot in Vollzeit (ca. 39 Wochenstunden) als Geschäftskundenberater für Strom uns Gas im Aussendienst vorliegen. Es handelt sich hierbei um eine familiengeführtes Unternehmen das vor ein paar Jahren Gegründet wurde. Ich bekomme ein niedriges Grundgehalt und pro verkauftem kWh ca. einen halben Cent an Provision. Das bedeutet das ich für 1.000000 verkauften kWh 500€ brutto zu meinem Grundgehalt dazuverdiene. Ich bin ausschließlich eingestellt um Unternehmen als Neukunden zu gewinnen. Ich habe vorher noch nie im Aussendienst gearbeitet. Hat hier jemand Erfahrungen im genannten Bereich und kann mir ein paar Anregungen mit auf dem Weg geben? Ich möchte nur mal wissen ob sich das lohnt. Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

...zur Frage

Was verdient man als unabhäniger Finanzberater bei der Firma EFS AG (Euro Finanz Service AG)?

Ich habe ein Jobangebot bekommen von der Firma EFS AG (Euro Finanz Service AG). Hierbei handelt es sich um ein Finanzdienstleistungsunternehmen (Versicherungsmakler) welches sowohl bei uns in Österreich, als auch in Deutschland (und 2-3 anderen europäischen Ländern) Standorte hat. In der Stellenausschreibung hab ich gelesen, dass man für 10 Stunden pro Woche bis zu 800 Euro bekommt. Das erscheint mir jetzt schon fast etwas viel.

Was denkt ihr denn? Stimmt diese Angabe? Bekommt man bei einem unabhängigem Finanzberater wie der EFS wirklich ein Fixum? Oder ist das Einkommen abhängig davon, wie viele Versicherungen man abschließt?

...zur Frage

AT meldet MA ohne Kündigung und ohne Info ab?

Hallo,

Ich habe immer noch das Problem mit dem Arbeitgeber.

Ich arbeite seit 1.5 Jahren dort

Seit Januar'18 bekomme ich keinen Lohn mehr. Auf Abmahnungen dies bezüglich wird nicht reagiert.

Heute habe ich erfahren, dass er mich ohne schriftliche kündigung und ohne jegliche Information abgemeldet hat.

Ich ekomme weder Ei e Kündigung noch bekomme ich das Ausstehende Gehalt oder eine Abrechnung.

Ist das rechtens? Darf er Das?

Wie soll ich mich verhalten?

Ich habe zwei Kinder, das Gehalt nein es Mannes reicht gerade so um alles zu Zahlen.

Ich bin sehr verzweifelt.

Bitte um Antwort.

Danke ab alle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?