Wie funktioniert das mit der Nebenkostenabrechnung und dem Mieter?

6 Antworten

Bei der Übergabe notiert man die Zählerstände. Alles was an Verbrauch vor Deinem Einzug war muss dann entweder Vormieter oder Vormieter und Vermieter zahlen.

Man sollte auch unabhängige Zeugen bei der Übergabe dabei haben und alles mit Fotos dokumentieren.

Also bei der folgenden Nebenkostenabrechnung schauen ob alles korrekt abgerechnet wurde.

Es sollte unbedingt ein Übergabeprotokoll gemacht werden. Bei Mängeln die es vor Deinem Einzug gibt musst Du Dir das Recht auf Mietminderung vorbehalten, denn sonst gilt gemietet wie besichtigt und Du könntest ggf. nicht die Miete mindern.

Versprechungen des Vermieters sollten schriftlich festgehalten werden.

Sollte ich die Zählerstände notieren oder wie geht es?

Schadet auf jeden Fall nicht.

Die Verwaltung kann keine Extra abrechnung machen und die Firma kommen lassen.

Sie muss korrekt abrechnen, heißt für dich nur die Kosten die entstanden sind zwischen dem 01.11. und 31.12.

Wenn du einziehst wird ein Übergabeprotokoll gemacht. Und dabei werden üblicherweise auch die Zählerstände notiert. Dazu muss keine Firma kommen. Das machst du mit der Verwaltung bei der Übergabe selbst und ihr unterschreibt auch dafür.

Eine Zwischenabrechnung wird nicht erstellt, aber in der regulären Jahresabrechnung wird nur dein Anteil korrekt berechnet. Du wirst das dann sehen, dass dein Nutzungszeitraum 1.11.-30.6. dabei steht.

Was möchtest Du wissen?