Wie funktioniert das mit der fair trade Milch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die kosten stimmen schon. Teilweise geht der Preis bis 40ct runter.

Das wird dadurch gemacht, dass die Bauern nur 20ct pro Liter bekommen und im Prinzip grade ein negatives Einkommen haben. Klartext: Sie zahlen für die Produktion, das Futter, den Strom etc mehr, als sie bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vubi3107
06.07.2016, 17:35

Das ganze mit den Milchpreisen wird schon langsam kriminell

0
Kommentar von valvaris
06.07.2016, 17:40

Naja ich kenne einen Bauern um die 65 - nicht näher aber ich kenne seine Existenz ^^ - der zahlt seit ner Weile den Hof von seinen Ersparnissen. Wenn das Preisdumping weiter geht, ist er in dem Alter seinen Hof bald los, weil das Geld ausgeht.

0

hinterfrag mal die bedingungen unter denen die milch hergestellt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore11
06.07.2016, 22:15

Das ist nicht das Problem, sondern die totale Unterbezahlung für die Bauern!

0

Auf keinen Fall "teure" Milch kaufen. Sorten wie Landliebe und Weihenstephan sind von Müller, der die Bauern auch verhungern läßt, aber selber preislich mehr wie profitiert. Die "faire Milch" stammt von Milchbauern, die mit ehtischen  Auflagen produziert und angeboten wird, zu einem Preis, wo der Bauer garantiert 45 cent erhält, um nachhaltig zu produzieren. google nach faire Milch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht steckt da keine große Molkerei mit drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Milch ist wahrscheinlich Fairtrade weil die Verpackung "fair" hergestellt wurde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?