Wie funktioniert das mit den Z1-Berichten bei elektronischen Registrierkassen ?

1 Antwort

Hoffentlich habe ich das richtig verstanden...
Ich bin zwar nur Kellner, aber atmende des Tages müssen wir diesen Bericht ebenso ausdrucken.

Man muss die Schicht abschließen, ansonsten wird der Tagesumsatz vom vorherigen Tag auch am nächsten Tag dabei sein.

Nach dem abschließen geht es wieder auf null.

Ich muss mein Wechselgeld selber mitbringen und wenn ich meinen Betrag schon da mitzähle, mache ich ja Verlust, da es nur anzeigt was man eingenommen hat (Umsatz) und das Wechselgeld gehört ja nicht dazu. Das zählt ja nicht zum Umsatz, da man das Geld ja schon hatte. Und am Ende entnehme ich die Menge, die mir als Umsatz angezeigt wird, raus und tue es in meine Abrechnung. So müsste ich danach mein Wechselgeld wieder haben, was ich ebenso rausnehme und das Trinkgeld bleibt übrig.

Ich stelle das nochmal in zahlen da.

Wechselgeld: 40€
Tagesumsatz: 800€
Im Geldbeutel insgesamt: 870€

Abrechnung: 870-800= 70€
Eigenes Wechselgeld abziehen: 70-40

Das Ergebnis wäre dann mein Trinkgeld, also 30€.

Man kann einstellen zwischen Gesamtumsatz der Schicht, eines Tages, oder nur einer Person, wenn es mehrere kassen gibt, die miteinander verknüpft sind.

Konnte ich helfen, oder habe ich deine Frage Komplet falsch verstanden :D?

Vielen Dank für deine Antwort...leider löst diese meine Problem nicht...ich verdeutliche das auch mal in Zahlen:

Ich habe einen Kassenanfangsbestand z.B. 1000 Euro. Diesen habe ich einmalige in die Kasse zum Start eingetragen als Wechselgeld. Nun mache ich zum Bespiel an einem Tag 800 Euro Umsatz. Bedeutet ich bekomme am Abend folgendes Ausdruck durch erstellen von Z1:

1000

+800

= 800 Umsatz

= Gesamt in Kasse 1800 Euro. (Bar in Lade)

Soweit so gut, nu aber tritt mein Problem auf, der Z1 Bericht nullt nicht nur den Umsatz sondern auch den Gesamtkassenstand, bedeutet am nächsten Morgen stellt sich dies wie folgt dar:

Tagesumsatz = 0 Euro (korrekt soweit)

Bar in Lade = 0 Euro (für mein Verständnis müsste hier stehen 1800 Euro, da ich ja nichts entnommen habe) 

Oder habe ich hier ein Denkfehler? Der Gesamtkassenstand (Bar in Lade) muss sich doch ständig mit dem Umsatz erhöhen außer ich mache eine Auszahlung bzw. Entnahme oder?

0

Naja...wenn wir den Z Bericht ausdrucken, wird dir schicht geschlossen und es beginnt ebenso von null. So verlangt es doch auch das Finanzamt, oder etwa nicht?

Das System geht ja automatisch davon aus, dass du das Geld entnommen hast, wie man es eigentlich auch machen sollte. Unser System fängt ebenso von null an, sobald jemand die schicht abgeschlossen hat und somit den Z1 Bericht ausdruckt.

Anders ist mir das zumindest nicht bekannt :/

0
@deepshit

Ja, das der Umsatz am nächsten Tag wieder bei 0 losgeht ist klar. Aber die Kasse müsste doch den Gesamtkassenstand immer weiter durchziehen ansonsten kann ich doch nie eine größerer Entnahme (z.B. Einzahlung auf der Bank) machen, da ich sonst einen negativen Kassenstand produziere, oder ??

 

0

Damit kenne ich mich leider nicht aus. Ich denke nicht. Man hat für sowas eigentlich ein Versteck oder Safe, in denen man das Geld dann solange lagert, bis man es bei der Bank auszahlt.

Du kannst ja mal beim Hersteller anrufen. Vielleicht helfen sie dir weiter, aber mir ist es zumindest nicht bekannt, es so wie du es möchtest. Die meisten lagern es eben irgendwo, wie ich es oben beschrieben habe :/.

Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, aber das ist mir zumindest nicht bekannt.

0

Was möchtest Du wissen?