wie funktioniert das mit auto zulassen?

5 Antworten

dein vater muss mi dem fahrzeugbrief zur versicherung. dort gibt es dann den zettel das er versichert ist. der ist für das zulassen nötig. den versicherungsschein und fahrzeugbrief nimmt man mit zur zulassungstelle. dort kannst du wenn du willst gegen extragebühr dein wuschkennzeichen aussuchen. dann gibt es einen zettel mit dem kennzeichen, du lässt die schilder meistens dann gegenüber von der zulassungsstelle machen. wieder zurück bei der sachbearbeiterin bekommt sie die schilder, stellt den kfzschein aus, auf das schild kommt ein stempel und du zahlst. manchmal muss an einem automat gezahlt werden. nun kann man die schilder einfach ans auto schrauben. so im groben lief es ab, als ich das auto von meinen vater angemeldet hatte. wenn man allles dabei hat, erklären es die mitarbeiter prima, was man machen muss.

Du bekommst vom Verkäufer nach der Bezahlung die Zulassungsbescheinigungen Teil 1 und Teil2. Damit gehst Du zusammen mit Deinem Vater in die Zulassungsstelle. Wird das gebrauchte Auto innerhalb des gleichen Kreises oder Stadt zugelassen hast Du die Möglichkeit das Kennzeichen des Vorgängers mit zu übernehmen, wenn der Vörgänger es nicht selbst zur Weitergabe sperren lassen hat. Das würde dann das Drucken neuer Nummernschilder ersparen. Die Nummernschilder müssten in diesem Fall dann mit in die Zulassungsstelle zum bestempeln mitgenommen werden. Solltest Du ein Wunschkennzeichen mit Deinen Namensinizialen wünschen ist das natürlich auch möglich, wenn es noch frei ist. Das kostet allerdings extra. Alles weitere findest Du aber auch unter www.stva.de

1.Du brauchst eine Bescheinigung von der Versicherung, wo du dein Auto Haftpflicht versichern willst. 2. Du brauchst den Fahrzeugbrief und den Personalausweis von deinem Vater sowie die Tüv-Bescheinigung 3. Du gehts mit den gesammelten Unterlagen zur Zulassungsstelle, dort bekommst du einen Zettel 4. Mit dem Zettel gehst du zu einem Hersteller von Nummernschildern, der dir sofort die Nummernschilder herstellt und gibt, dafür zahlst du Geld 5. Du gehst mit den Nummernschildern zurück zur Zulassungsstelle, wo die Plaketten auf die Schilder geklebt werden und du bezahlst die Gebühren. 6. Du bringst die Nummernschilder an das Auto an und darfst dann damit fahren.

Autokauf beim Händler / Bezahlung

Hallo, eine Frage

wir wollen ein Auto bei einem Haendler kaufen. Alles schon gecheckt und es geht um die Abwicklung des Bezahlens.

Soll ich nun das ganze Geld bezahlen und den Vertrag unterzeichnen und dann nur mit dem KFZ Brief vom Hof gehen und das Auto morgen zulassen und dann morgen mit den neuen Schildern zum Haendler gehen?

Der Wagen hat derzeit noch keine Nummernschilder/kann ja auch noch nicht auf mich zugelassen sein.

Oder sollte ich heute erstmal die Versicherungskarte (es gibt ja von OnlineVersicherungen auch diese Versicherungsnummer die der Zul.-stelle reicht) holen und dann morgen mit dem Brief das Auto auf mich zulassen und dann erst bezahlen? Oder nur eine Anzahlung machen?

Wie ist denn der rechte Weg in solchen ällen?

Danke, Bernd.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?