Wie funktioniert das Mcdonalds Franchisesystem?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also exakte Zahlen wirst du da im Netz nicht bekommen. Zuerst musst du als Franchisenehmer bei McDonalds mal einen 6-stelligen Betrag mitbringen, um überhaupt eine Filiale eröffnen zu dürfen/können. Davon wird vorwiegend Filiale und Ausstattung finanziert.

Danach zahlt man umsatzabhängig einen Prozentsatz an McDonalds und man muss eben auch die komplette Ware bei McDonalds einkaufen. Der Gewinn ist für die Abgaben nicht maßgeblich, denn den bestimmt der Franchisenehmer ja durch verschiedene Parameter als eigener Unternehmer schließlich selbst - z. B. wie viel Personal eingesetzt wird.

Es wird ne Lizenz verkauft vorab, Betrag X. Danach erhält McD vom Nettoumsatz ne festgelegte Beteiligung. BK hat dafür m.W. 15% festgesetzt.

Besonderheit McD: Das Unternehmen tritt nicht nur als Lizenzgeber, sondern auch als Verpächter auf. Nahezu alle Restaurants und die Grundstücke sind Eigentum des Konzerns. Damit ist McD eine der größten Hodings der Welt. Mit dem Burgergeschäft selbst werden nur ca. 25% vom Umsatz generiert.

Sind in etwa 5,5% vom Umsatz die er dem Franchisegeber geben muss. Das müssten 165.000€ sein. Wenn ich fragen darf: Willst du Franchisenehmer werden?

thefy6 08.08.2017, 21:51

Nein, hat mich nur interessiert wie das ganze System funktioniert

0

Was möchtest Du wissen?