Wie funktioniert das Firmennetz? Internet in einem Unternehmen?

7 Antworten

Viele Firmen verwenden einen Server für alle Mitarbeiter, an den einzelnen Arbeitsplätzen stehen dann PCs, die sich auf diesem Server anmelden. Der Server kann protokollieren, was die Mitarbeiter machen, natürlich auch deren Datenverkehr überprüfen. So ist auch Home-Office möglich, wenn die Firma den Server über eine IP-Adresse auch von außen zugänglich macht.

bei meiner firma konnte ich ins net,war ganz klar geregelt nur themen die mit dem job zu tun hatten.mussten dafür unterschreiben und es war jedem bekannt das das überwacht wurde

Hallo

Was ich mich frage ist, wie funktioniert das Internet in einem großen Unternehmen?

Je nachdem wie wichtig der Firma das IT-Umfeld ist und wie kompetent der oder die Administratoren sind, kann das dann so aussehen:


Server-PC mit:

  • Firewall
    • um zu regeln wer überhaupt Zugriff von außen auf die Rechner hinter dem Server, haben soll.
  • Proxy-Server
    • Um einzustellen welche Seiten außerhalb des Intranets für die Mitarbeiter verfügbar gemacht werden sollen und welche auf gar keinen Fall.
  • Antivirus-Software
    • Um die ein und ausgehenden Pakete sowie die Intranet-Systeme selbst auf Schädlinge zu überprüfen
  • Mail-Server
    • Damit jeder Mitarbeiter eine E-Mail Adresse passend zum Firmennamen hat (so er eine benötigt), z.B. hans.wurst@superfirma.info , chef@superfirma.info oder personalabteilung@superfirma.info usw.
  • Groupware-Server
    • Um Terminkalender mit Kollegen abgleichen zu können und die E-Mails von verschiedenen Computern, Handys, Tablets ect. abrufen zu können und dennoch immer und überall den gleichen Stand zu haben.
  • FTP-Dienst oder/und Cloud-Dienst
    • Um eventuell benötigte Daten (Bilder, Dokumente, ect.pp.) nicht immer auf jedem Gerät liegen zu haben.
  • Web-Server
    • Um die Firma und Ihre Produkte, eventuell auch mit einem eigenen Shop im Netz bekannt zu machen.
  • Das geht natürlich für jeden PC im Intranet einzeln.

Diese Liste ist keineswegs als vollständig anzusehen, denn was gebraucht wird hängt von den Bedürfnissen der Firma und deren Mitarbeitern ab.


Natürlich kann auch das von den Clienten zu bootende Betriebssystem vom Server geladen werden.

Jedoch hat die Firma dann irgendwie ein eigenes Server, wo die ITler, jede einzelne PCs „beobachten“ können, wie z.b Verläufe oder was der Mitarbeiter X runtergeladen hat usw.? Oder kann man das nicht nachsehen?

  • Einen eigenen Server haben längst nicht alle, viele, vor allem kleine und mittelständige Betriebe haben bzw. können sich keinen eigenen IT-Mitarbeiter leisten oder brauchen nicht alle Dienste.
  • Technisch gesehen ist das überwachen der Firmeneigenen Computersysteme gar kein Problem, jedoch kann dies mit (unerlaubten) Eingriffen in die Privatsphäre schnell nach hinten losgehen. So muss ein Firmenchef seine Mitarbeiter davon in Kenntnis setzen wenn er sie derart überwacht, genau wie das Anbringen von Überwachungskameras.

Linuxhase

ist dieser Text richtig auf deutsch geschrieben?

Ich weis nicht ob das richtig formiuliert ist bitte Um Hilfe. Vielen Dank!

Sehr geehrter Damen und Herren,

ich habe mich über Ihr Unternehmen xxx ausführlich informiert, auch mein Schwiegervater Herr xxx ist ein langjähriger und zufriedener Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen. Hiermit bewerbe ich mich mit großem Interesse um einen Arbeitsplatz als Mitarbeiter in der Produktion.

Seit meiner Einreise nach Deutschland im Jahr 2012, war ich in unterschiedlichen Bereichen beruflich tätig gewesen. Als Mitarbeiter in der Produktion im Fabrikwerk xxx über die Zeitfirma xxx

Konnte ich das Unternehmen xxx und den Tätigkeitsbereich näher kennelernen. Seit April 2017 bin ich als Mitarbeiter in der Sonderreinigung bei der Firma xxx in Vollzeit tätig. Ich möchte mich beruflich weiterbilden um meiner Familie bessere Zukunfstperspektiven zu ermöglichen.

Für eine Tätigkeit als Produktionsmitarbeiter, bringe ich sehr gute Voraussetzungen mit. Ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit können Sie bei mir ebenso voraussetzen wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Meine Arbeitsweise ist selbständig und sorgfältig.

Dabei fällt es mir stets leicht, mich in bestehende Teams einzugliedern. Sie gewinnen einen motivierten Mitarbeiter mit dem Willen, sich auf neue berufliche Herausforderungen einzustellen.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Arbeitszeugnis deuten, welche Note?

Hallo,

ich bräuchte Hilfe bei der Bewertung des Zeugnisses. Danke im Voraus.

Die Firma Ab ist ein wachsendes Unternehmen , das mit mehr als CCC Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anspruchsvolle Industriekunden mit einem Dienstleistungsspektrum von Anlagenbau über Instandhaltung bis hin zum Facility Management.

Herr XXX ,geboren am ZZZ in LLL trat am xxx.2014 als Servicemonteur in unser Unternehmen ein und war bis zum xxx.2017 bei uns beschäftigt.

Er war im Bereich Lüftung tätig .Sein Schwerpunkt lag in Wartungsarbeiten von Lüftungsanlagen und Kleinanlagen.Zudem war teilweise seine Aufgabe die Koordination von Subunternehmen.

Herr XXX verfügt über eine große Berufserfahrung.Er beherrschte seinen Tätigkeitsbereich umfassend und überdurchschnittlich. Infolge seiner sehr guten Auffassungsgabe überblickte er auch komplexe Arbeitsabläufe sofort. Herr XXX war belastbar und agierte selbst in Stresssituationen sicher. Er arbeitete sehr gründlich und zügig.Herr XXX dachte bei der Arbeitsvorbereitung gut mit und erledigte die Aufgaben mit großer Effizienz und Systematik. Er beeindruckte durch sein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement. Herr XXX zeichnete sich stets durch überdurchschnittliche Arbeitsqualität aus. Sein uneingeschränkte Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit machten ihn zu einem äußerst wertvollen Mitarbeiter.

Mit seinen Leistungen waren wir in jeder Hinsicht stets voll zufrieden.Herr XXX war ein wertvoller Mitarbeiter.

Sein persönliches Verhalten war stets einwandfrei. Bei Vorgesetzten ,Kollegen und Mitarbeitern wurde Herr XXX als freundlicher und fleißiger Mitarbeiter geschätzt.Auch sein Verhalten gegenüber Kunden war vorbildlich.

Er verlässt uns auf eigenen Wunsch. Wir bedanken uns für das sehr gute Arbeits- und Vertrauensverhältnis, wünschen ihm für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg und bedauern sein Ausscheiden außerordentlich.

Vielen Dank für die Hilfe!

Gruß

...zur Frage

Freier Mitarbeiter UND Arbeitnehmer gleichzeitig?

Kann ein Arbeitnehmer einer Firma gleichzeitig bei einem anderen Unternehmen als freier Mitarbeiter engagiert werden?

Wie läuft das mit Sozialversicherungsbeiträgeb etc.?

Hat Scheinselbstständigkeit damit was zu tun, oder gilt das nur, wenn die Beschäftigung bei dem zweiten Unternehmen gar nicht frei ist sondern eigentlich ein Angestelltenverhältnis herrscht?

...zur Frage

Ich mache eine Ausbildung als Fachinformatiker, wie war eure Ausbildung damals?

Ich würde gerne wissen wie eure Ausbildung so verlaufen ist vom 1. bis zum 3. Jahr und was ihr so gemacht habt. Und was ihr jetzt in dem Bereich macht. Würde mich auf antworten sehr freuen. :)

...zur Frage

Internet möglich bei einem belegten Anschluss mit notfallgerät?

Hallo

Meine Oma brauch altersbedingt Hilfe und wohnt in einem großen Haus.

Das Haus hat nur einen Telefon Anschluss und sie hat so ein Notfall Gerät. Jetzt die Frage kann ich mir unabhängig davon einen Internet und Telefonanschluss besorgen? Das alte sollte wenn möglich bestehen bleiben.

Vielen Dank

...zur Frage

Fachinformatiker für Systemintegration Erfahrungen?

Guten Tag, was genau macht man als Fachinformatiker für Systemintegration? Muss man dort eher Verwalten oder programmieren? Ich finde programmieren relativ schwer und sehr aufwendig und Kopfzerbrechend. Wie viel programmieren steckt hinter dem Beruf und ist das ein üblicher Bürojob ? Kann mir bitte einer die Praxis etwas erklären auch wenn sie von Betrieb zu Betrieb sehr unterschiedlich sein kann? Ich brauche einen kleinen Einblick von Menschen die diesen Beruf erlernt haben oder zurzeit erlernen. Danke

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?