Wie funktioniert das Aufladen mit "mAh"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

theoretisch ja, aber du hast auch aufladeverluste etc. und im laderegler deines handys bleibt auch was hängen... ich tippe mal drauf, dass bei dem verhältniss vielleicht 10 mal aufladen drin sein dürfte...

lg, Anna

Wenn deine Powerbank 1000mAh fasst und dein Akku 50mAh fasst, dann kannst du diesen 20x aufladen, richtig.

Die meisten Smartphones haben heutzutage fassen mehr als 1000mAh.

Kommt darauf an welche Spannung notwendig ist, wie die mAh errechnet werden und welche Spannung die Powerbank liefert. 

Hat eine Powerbank mit eingebautem 3,7V Akku 1000mAh dann liefert sie bei 5V nur mehr 740mAh minus Verluste.

Braucht der zu ladende Akku auch 3,7V dann kannst es mit Verlusten wider zurückrechnen auf beinahe 1000

Sind die Angaben aber für die Powerbank auf die 5V gerechnet dann sind es für die zu ladende Zelle mehr, also 1350mAh.

In den meisten Fällen wird die Leistung des eingebauten Akkus angegeben und die Rechnung mit ca18 mal laden wird stimmen. 

+/- ja wenn man der verlusst von übergängen verbrauchern wtc berücksichtigt... ich hab ne powerbank die hat 15 Ah also 15000mAh und ich kann mein gerät 3Ah etwa 4.5 mal aufladen wenn ich es ausgeschalten lade sogar 5 mal (naja knapp)

Ganz einfach, dein Aufladegerät besitzt 1000 mAh und dein Gerät verbraucht 50mA pro Stunde (mAh) dann heißt das 1000 durch 50 = 20

Du kannst es 20 mal aufladen

Sorry aber das stimmt mehrfach nicht.

0

Nein, dein Gerät lädt dann mit 50 Milliampere pro Stunde, die Powerbank wäre rechnerisch also nach 20 Stunden leer, es sei denn, dein Gerät ist vorher voll

Ja so geht es

Was möchtest Du wissen?