Wie funktioniert das 480V-Industrienetz im Staat Connecticut (USA)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dazu habe ich etwas Interessantes gefunden, vielleicht hilft es dir weiter

Die USA haben eine nominelle Spannung von 120/240 Volt einphasig! Ich hab leider keine genaueren Infos, aber sie betonenen immer, dass es sich nur um die entgegengesetzten Pole von einer Phase handelt. Bei 240 laufen die beiden Außenleiter über einen zweipoligen LS. Hauszuleitungen sind fast immer 150 oder 200A. Drehstrom gibts nur für Industrie, der ist dann 120/208 Stern oder Dreieck, ausserdem gibts noch die sonderbare Variante "Delta with high leg", da sind alle Außenleiter 120V gegen Erde, 2 der Außenleiter 208, aber einer der Außenleiter hat zu den beiden anderen 240V. Andere Spannungen sind 277/480V, oder 7200V. Zähler sitzen auf einem Stecksockel und meistens offen auf der Fassade.

@Entdeckung

Nach meinen Recherchen handelt es sich um ein Vierleitersystem:

  • Drei Außenleitern und ein Sternpunktleiter
  • Die Spannung zwischen den drei Außenleitern beträgt jeweils 480V bei einer Phasenverschiebung zwischen den Außenleitern von jeweils 120 Grad.
  • Die Spannung zwischen jedem Außenleiter und dem Sternpunktleiter beträgt 277V (= 1 / Wurzel (3) x Außenleiterspannung)
  • Die Netzfrequenz beträgt 60 Hz

Ein hilfreiches Kompendium hierzu findest Du unter:

http://www.vde.com/de/fg/ETG/Ehrungen-Preise/Herbert-Kind-Preis/Preistraeger/Documents/MCMS/Klassifizierung_USA1.pdf

Gutes Gelingen!

LG.

0

Was möchtest Du wissen?