Wie funktioniert Bewegungsmelder ohne Neutralleiter?

4 Antworten

Der holt sich rückwärts den N über den Widerstand des Verbrauchers (Glühlampe). Aber vorsicht diese Teile funktionieren nur zuverlässig wenn es sich bei dem Verbraucher um eine Glühlampe handelt. Bei LED Lampen, Energiesparlampen ist die Funktion eingeschränkt.

Ich habe die im Vorraum kombiniert. Einige LED-Spots, ESL waren auch noch dabei, die sind inzw. den Alterstod gestorben. Zumindest eine normale (Halogen)glühlampe bzw. ein Hochvolt-Halogenspot. Nachfolger der Bewegungsmelder sollten auch mit LED allein zurechtkommen, sind aber wesentlich teurer

0
@unlocker

sind sie, sie haben einen akku oder goldcap, der sich über das bisschen strom was dann fließt sammelt, und sich im eingeschalteten zustand dann daraus speist.

lg, Anna

1

Der Strom kommt über den/die Verbraucher, im eingeschalteten Zustand zweigt der Bewegungsmelder seine Versorgungsspannung durch Phasenanschnitt (wie ein Dimmer) ab. Funktioniert nur richtig mit ohmschen Verbrauchern oder bei mehreren Lampen mit zumindest einem ohmschen (Mischbetrieb möglich)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nur sicher funktionsfähig, wenn ein geringer Ruhestrom fließt, der die Watchdog Elektronik betriebsbereit hält, meist 30-50 mA.

Es fliest ein kleiner Ruhestrom, der versorgt die Elektronik. Wenn der Melder angesprochen hat, dann liegen nicht die volle Spannung an der Lampe an, dass sieht man nicht.

Durch den Ruhestrom, arbeiten diese Geräte nur, wenn eine Glühlampe verbaut ist. Die LED bzw. Energiesparlampen werden dann regelmäßig "aufbiltzen"...

Mittlerweile gibt es auch LED-Lampen, die dafür geeignet sein sollen....

Was möchtest Du wissen?