Wie funktioniert „Auf Bewährung“?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Diebstahl ist kein Vergehen sondern eine Straftat. (§ 242 Diebstahl (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Der Versuch ist strafbar.)

Die Länge der Bewährung (Aussetzung einer Freiheitsstrafe zur Bewährung) wird beim Urteil ausgesprochen (die Bewährungszeit liegt zwischen zwei und fünf Jahren). Es können nur Freiheitsstrafen mit einer Dauer von bis zu zwei Jahren zur Bewährung ausgesetzt werden. Wird eine Bewährung widerrufen, etwa durch eine neuerliche Straftat, wird das durch ein Gericht geschehen. Es ist möglich mehrere zur Bewährung ausgesetzte Urteile zu bekommen. (Vor allem, wenn die Straftaten nicht ähnlich sind.). Liegt die Freiheitsstrafe nicht über sechs Monaten und erscheint die Sozialprognose günstig, so ist die Strafe zwingend zur Bewährung auszusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skyfly71
30.11.2013, 10:21

Ein Diebstahl ist kein Vergehen sondern eine Straftat.

Das ist natürlich falsch. Diebstahl ist sehr wohl ein Vergehen http://dejure.org/gesetze/StGB/12.html

Liegt die Freiheitsstrafe nicht über sechs Monaten und erscheint die Sozialprognose günstig, so ist die Strafe zwingend zur Bewährung auszusetzen.

Das ist auch falsch. Eine Strafe von unter 6 Monaten ist zwingend in eine Geldstrafe umzuwandeln. Die einzige relevante Grenze bei der Frage der Strafaussetzung ist 1 Jahr Freiheitsstrafe.

0

"Das bedeutet doch, dass man bei der nächsten Straftat, zusätzlich zu der Strafe für diese Straftat, noch 2 Jahre dazu bekommt."

Nein, das bedeutet, dass man dann die Freiheitsstrafe antreten muss (in das Gefängnis muss). In welchen Fällen die Bewährung widerrufen wird, ist im § 56f StGB geregelt. Eine Ordnungswidrigkeit ist keine Straftat. Die Bewährungszeit legt das Gericht fest und beträgt zwischen 2 und 5 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Straftaten sind die Dinge, die das Strafgesetzbuch aufzählt.

Die Bewährungszeit wird mit der Bewährungsstrafe zusammen angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?