Wie funktioniert Anziehungskraft?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bin zwar auch nur ein Schüler, aber soweit ich weiß, ziehen größere Massen kleinere an. Also ziehst auch Du eine Euro-Münze an, das ist jedoch so gering, dass du es nicht merkst. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege :D

fast richtig, jede masse zieht jede masse an. größere ziehen natürlich stärker als kleinere, so dass am ende die größere "gewinnt".

0

Ist richtig. auf der Erde wird natürlich die Münze von dem Planeten so stark angezogen, dass die Münze sich dir nicht nähert. Im freien Weltall, jenachdem wo du dich halt befindest, würde die Münze sich dir schon nähern. Gehen wir mal davon aus, dass nichts anderes "in der Nähe" ist, was mehr Gravitationskräfte hat als dein Körper.

0

Um etwas Halbwissen in den Antworten zu korrigieren:

  1. Große Massen ziehen genauso stark an kleinen Massen wie kleine an großen, Newtons "actio gegengleich reactio" hat noch keiner abgeschafft. Was von der Masse abhängt ist die Beschleunigung der jeweiligen Masse, nicht aber die Kraft.

  2. Das Bettlaken-Modeel ist ziemlich verbesserungsbedürftig. Denn dort sieht es so aus, als würde eine kleine Masse in die Mulde reinrollen, die von der großen Masse erzeugt wird, weil eine globale Anziehungskraft wirkt, die Massen in Mulden rollen lässt. Das ist nicht so. Die Massen bewegen sich aber auf sog. Geodäten, kürzesten Verbindungslinien zwischen zwei Punkten. Ist die Raumzeit ungekrümmt, dann sind diese Geodäten gerade, aber ist sie gekrümmt, dann sind sie auch gekrümmt. Geodäten auf einer Kugeloberfläche können zum Beispiel keine Geraden sein, weil die Kugeloberfläche selbst krumm ist. Dort sind es Großkreis-Bögen.

  3. Eine nützlichere Analogie als das Bettlaken-Modell ist etwas, was wir immer beobachten können, nämlich die Trajektorien von Flugzeugen. Will ich von Berlin nach New York fliegen, kann ich nicht geradeaus fliegen - die gerade Verbindungslinie geht durch die Erde hindurch. Ich fliege also eine möglichst kurze, aber trotzdem krumme Trajektorie - einen Großkreisbogen.

Schwere Körper (Erde) ziehen leichtere Gegenstände (Zigarette) auf Grund der Gravitationskräfte an. Was die Gravitationskräfte genau sind, ist heute eines noch ungelösten Rätsel der Natur. Wir sehen nur die Auswirkungen.

Hallo arjab93, hier ist eine Erklärung aus "Wikipedia"

Gravitation Beispiel: Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Gravitation (Begriffsklärung) aufgeführt. Ein schräg nach oben gerichteter Strahl eines Springbrunnens verformt sich auf der Erde unter dem Einfluss der Gravitation zu einer Parabel. Zwei Spiralgalaxien, die sich unter dem Einfluss der Gravitation der jeweils anderen verformen

Die Gravitation (von lateinisch gravitas, Schwere) ist eine der vier Grundkräfte der Physik. Sie bewirkt die gegenseitige Anziehung von Massen. Die Gravitation besitzt unbegrenzte Reichweite. Sie lässt sich nicht abschirmen. Auf der Erde bewirkt die Gravitation, dass alle Körper nach unten fallen, sofern sie nicht durch andere Kräfte daran gehindert werden. Im Sonnensystem bestimmt sie die Bahnen der Planeten, Monde und Asteroiden. Aus ihrer Wirkung ergibt sich die Form von Galaxien. In der Kosmologie bestimmt sie die Entwicklung des Universums.

In der klassischen Physik wird die Gravitation durch eine Kraft beschrieben, die zwischen Massepunkten wirkt. Ihr Betrag und ihre Richtung lassen sich mit Hilfe von Newtons Gravitationsgesetz berechnen. Aus der Überlagerung der Gravitationskraft aller Massepunkte auf einen Probekörper ergibt sich die Gravitationsbeschleunigung (auch Gravitationsfeldstärke genannt)[1][2][3]am Ort des Probekörpers.

In der allgemeinen Relativitätstheorie wird die Gravitation als eine Krümmung der Raumzeit gedeutet. Die lokale Krümmung der Raumzeit bestimmt dann die Bewegung von Materie. Neuere Gravitationstheorien sind unter den Bezeichnungen Quantengravitation, Quantenfeldtheorie, Stringtheorie und Loop-Quantengravitation bekannt geworden.

Viele Grüße, Katzina

Also das hat nichts mit Magnetismus zu tun, vergiss das mal schnell wieder:) Das nennt sich Gravitation. Masse zieht nunmal Masse an. Da die Gravitation der Erde aber so stark ist im Gegensatz zu deiner eigenen, zieht sie dich an anstatt dass du die Erde anziehst :)

Die Anziehungskraft beruht auf der Gravitation, die zu den vier Grundkräften der Physik gehört. Laut der allgemeinen Relativitätstheorie resultiert die Gravitation durch die Raumzeitkrümmung. Alles was Masse bewirkt eine solche Krümmung. Zur Veranschaulichung wird häufig der Vergleich eines gespannten Bettlaken verwendet. Befindet sich eine schwere Kugel auf dem Bettlaken, so entsteht eine ähnliche Krümmung. Man muss jedoch beachten, dass dies nur eine Analogie ist.

Weil der Raum nicht nur 3-dimensional ist, sondern mehr Dimensionen hat.

Masse verursacht eine Raumkrümmung in der 4. Dimension, eine Beule sozusagen.

Je größer die Masse, desto größer und tiefer die Beule.

Andere Masse, die nun in diese Beule hineingerät, kullert diese hinab bis runter.

Ganz einfach also. Nichts ist dabei magnetisch, das der ganze Glumpatsch kollert einfach nur in der 4. Dimension die Beule hinab, solange bis die Erde im Weg ist und das Zeugs auf ihr aufschlägt.

Das hat nichts mit der Anzahl der Dimensionen zu tun. In der Allgemeinen Relativitätstheorie kommt man mit den 4 klassischen Dimensionen (3 Raumdimensionen und eine Zeitdimension) aus.

Die Krümmung der Raumzeit ist nicht in eine höhere Dimension eingebettet. Das Bild wird nur zur Veranschaulichung verwendet. Die Höhe/Tiefe der "Beule" ist auch nicht raumartig, sondern stellt das Gravitationspotential dar.

0
@AufDemHolzweg

Ja klar.

Natürlich habe ich es Veranschaulicht dargestellt. Auf diese Weise kann man es sich besser vorstellen.

0

Das ist bildlich gesprochen die Theorie gem. Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie. Das erklärt aber nicht die Funktionsweise...

0

weil der erdkern ein flüssigen kern aus metall ist^^ nein spass das war der grund für den magnet feld^^

aber jetzt sind wir wieder mal schlauer^^

hehe, das ist ja mal eine frage. das higgsboson hat was damit zu tun, aber alles hier auszubreiten ist unmöglich (schon, weil ich es dir nicht umfassend erklären könnte).

Das ist eine der vielen ungelösten Fragen im Universum...

Was möchtest Du wissen?