Wie funktionieren überweisungen?

7 Antworten

Von Experte testwiegehtdas bestätigt

Überweisungen werden größtenteils automatisiert abgewickelt, aber nicht komplett automatisch und daher auch nicht zu jeder Zeit.

In diesem Bereich wird immer noch viel nach dem Prinzip der Stapelverarbeitung gearbeitet, wobei in festgelegten Zeitfenstern jeweils größere Datenmengen übermittelt und verarbeitet werden, und diese Verarbeitung wird - nicht zuletzt auch aus Kostengründen - nur an Bankgeschäftstagen durchgeführt, nicht am Wochenende.

Die sind automatisiert.

Menschen mischen sich nur in minimal wenigen Sonderfällen ein.

Solange es nicht zu einer manuellen Prüfung aufgrund hoher Summen kommt, erfolgt das automatisch. Der einzige manuelle Prozess ist höchstens noch, wenn man eine Überweisung am Bankschalter aufgibt.

Nein das ist natürlich automatisiert.

Wieso dauert dies dann solange und ist nur an Werktagen möglich und wo ist der unterschied zu Echtzeitüberweisungen?

0
@Qwertasdf512

Bei den ganzen Überweisungen kann das schon mal dauern, es kommt auch drauf an, von welcher Bank an welche Bank es geht, die haben unterschiedliche Laufzeiten oder mal mehr, mal weniger Überweisungen zu bearbeiten. Aus Kostengründen ist das nur werktags möglich, spart Energie und falls Wartung/Probleme anfällt, muss man keinen teuren Wochenenddienst nehmen. Auch ein Grund, wenns mal länger dauert: alte Systeme oder auch: die Bank arbeitet anderweitig mit deinem Geld und nimmt sich raus, andere Geschäfte damit zu tätigen, da es eine gesetzlich vorgeschriebene Frist gibt, in denen Überweisungen raus sein müssen (welche 1-3 Tage sind), solange kann sich die Bank Zeit lassen, wenn sie Bock hat.

0

Was möchtest Du wissen?