Wie funktionieren Transistoren mit 3 Beinen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um das mal weniger technisch zu erklären. Im Prinzip ist der Transistor wie ein Wasserhahn. Das Element mit dem du den Wasserhahn auf und zudrehst entspricht der Basis und die Öffnungen wo Wasser rein und raus kommt entprechen Emiter und Kollektor.

Du kannst also die Stärke des Wasserstrahls (= Stromfluss) über die Bedienung des Wasserhahns (Basis) ändern, kanns ganz aufdrehen (Heißt beim Transitor Sättigung) oder ganz abdrehen (Keine Spannung an der Basis).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um einen klassischen Vierpol aus einem Transistor zu machen, musst Du den Emitter doppeln.

Der Steuerstrom fließt zwischen Basis und Emitter, der gesteuerte Strom zwischen Kollektor und Emitter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 3 beine heißen Collector, base und Emitter.

Ein Transistor lässt den Strom nur in eine richtung durch. Fließt er andersrum lässt der Transistor nix durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obiwan253
01.05.2016, 15:37

Ich weis aber wofür sind die beine?

0

Die drei Beine sind Basis, Emitter, Kollektor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obiwan253
01.05.2016, 15:36

Ich weis aber wofür sind die?

0

eigendlich ganz einfach. der basisstrom fließt über den emitter mit ab...

wenn du ein bauteil suchst, das so ähnlich wie ein relais mit 4 anschlüssen arbeitet, dann nimm einen optokoppler. das ist ein bauteil das aus einer LED und einem fototransistor besteht... der optokoppler gewährelistet eine vollkommene elektrische trennung zwischen eingang und ausgang.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?