Wie funktionieren Steuern bei einem Ferienjob?

5 Antworten

Dir wird kein Cent abgezogen, es gilt Brutto gleich Netto bis zum Grundfreibetrag von 8820,-€ im Jahr.

Allerdings solltest Du nicht einen Euro mehr als 8004,- € im Jahr verdienen, da sonst das Kindergeld für das ganze Jahr entfällt, also mal eben Deine Eltern 2328 bis 2700,- € weniger haben, um Dich durchzufüttern.

Dir wird kein Cent abgezogen, es gilt Brutto gleich Netto bis zum Grundfreibetrag von 8820,-€ im Jahr.

Da lebt aber jemand noch im Jahr 2017. Auch sind bei 1.140,- € Monatsbrutto sehr wohl Lohnsteuern fällig, nach der Monatstabelle, denn die geht davon aus besagter Betrag würde ganzjährig verdient werden.

Der Grundfreibetrag 2018 beträgt nämlich 9.000,- € für Ledige (§ 32a Abs. 1, Nr. 1 EStG)

Allerdings solltest Du nicht einen Euro mehr als 8004,- € im Jahr verdienen, da sonst das Kindergeld für das ganze Jahr entfällt, also mal eben Deine Eltern 2328 bis 2700,- € weniger haben, um Dich durchzufüttern.

Und jetzt machst du eine Zeitreise ins Jahr 2011. Denn das Jahr 2011 war das letzte Jahr in dem das Kindergeld einen Bezug zum Einkommen hatte.

Das Kind kann auch 3 Millionen € im Monat verdienen. Es tangiert den elterlichen Anspruch auf Kindergeld nicht. Entscheidend ist allein der Status. Und wenn der Status lautet Azubi, Student, Schüler, dann ist das Kindergeld nicht gefährdet.

Nur wenn der Status "ausbildungssuchend" lautet, gibt es Einschränkungen hinsichtlich des Einkommens und der Arbeitszeit.

2
@derLordselbst

Das SGB IV regelt die Sozialversicherungsfreiheit von Ferienjobs i.V.m. § 8 SGB IV, hat aber NICHTS mit Steuern zu tun. Bei einer KFB werden Steuern gem. der Steuerklasse abgezogen.

0

Weiß jemand wie viel mir abgezogen wird?

0

Sind wieder alle Brutto-Netto-Rechner kollektiv ausgefallen? Ansonsten erschließt sich mir die Existenz dieser Frage nicht...

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Steuererklärung nach Ferienjob (akt. kein Student)?

Hallo miteinander,

Meine Situation ist die Folgende: Ich arbeite derzeit in einem 9-wöchingen Ferienjob, bei welchem ich monatlich ca. 2.400,- Brutto verdiene. Heute kam die erste Abrechnung und ich war schockiert, wie viel mir abgezogen wurde. Nach kurzer Recherche habe ich gelesen, dass es möglich ist diese Steuern zurückerstatet zu bekommen wenn ich im neuen Jahr eine Steuererklärung mache.

Nun stand dort allerdings überall etwas im Sinne von "Steuern zurück vom Ferienjob als Student" o.ä. Nun bin ich jedoch weder Student noch Schüler. Ich habe eben erst mein Abitur gemacht, bin aber weder auf ein Studium eingeschrieben noch werde ich im September eine Ausbildung beginnen. Für mich geht es dann ersteinmal auf eine längere Reise. Nach meiner Rückkehr werde ich erst dann ein Studium beginnen.

Nun die Frage, wie gestaltet sich dadurch meine steuerliche Situation? Anders, als wenn ich angehender Student wäre? Muss ich irgendetwas beachten um meine Steuern zurück zu bekommen?

Danke für eure Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?