Wie funktionieren Spiegelreflexkameras, objektive usw. Experten gefragt! :)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schau doch mal ob eine Volkshochschule in Deiner Nähe Kurse wie "Einstieg in die Fotorafie" oder ähnlich anbietet. Learning by doing - unter Anleitung eines alten Hasen ist wesentlich zielführender wie das beste Buch oder etliche Internetportale.

55-135mm was bedeutet das

55-135mm ist die veränderbare Brennweite, besser bekannt als "Zoom"!

Im Fachjargon spricht man jedoch von Brennweiten, da man mit Angaben wie "XX-Fach Zoom" nicht viel anfangen kann! Die Brennweite beschreibt, wie groß der Bildausschnitt ist, jedoch wird beim Zoom nur gesagt, um wie viel Fach vergrößert/gezoomt werden kann...

Es ist dann also so, dass ein 200-400mm Objektiv einen 2-Fach Zoom hat, oder bei 55-135mm einen 2,55-Fach Zoom! Dann würde heute einer sagen: "Das ist ja mickrig.."

Man weiß eben bei Zoomangaben nie, was die Anfangsbrennweite ist!!!

Jedenfalls: Je höher die Brennweite, umso kleiner der Bildausschnitt, umso stärker die Vergrößerung, umso stärker der Zoom! (Tele)

Je niedriger die Brennweite, umso größer der Bildausschnitt, umso weniger Vergrößert, umso weniger Zoom! (Weitwinkel)

Wie das mit den Objektiven funktioniert... Es gibt Festbrennweiten und "Zoom"-Objektive! Bei DSLRs lassen sich sich die Objektive wechseln! Zoomen darfst du endlich per Hand und brauchst keinen Motor! Fokussieren kannst du auch per Hand, es gibt aber auch den Autofokus!

deltaforc 04.01.2013, 18:11

unter brennweite versteht man genau dass beschriebene, aber eig bedeuten tut das: es gibt einen brennpunkt der lichtstrahlen und die entfernung vom sensor zu diesem brennpunkt wird gemessen und z.B. ist dieser brennpunkt 55 oder 135 millimeter vom sensor entfernt. entweder ist der bildausschnitt dann eben groß oder klein

0

hallo Michi,

für Anfänger empfehle ich immer diesen kostenlosen online Lehrgang:

http://www.fotolehrgang.de/

Dort erfährst du alles wichtige.

Viele Grüße,

Bruno

Was möchtest Du wissen?