Wie funktionert die Erdanziehung?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hasumeisterle!

Das Beispiel ist sogar untertrieben. Es wäre etwa ein Tennisball im Vergleich zu einem Fussball. Im Weltraum hättest du vielleicht recht. Auf der Erde hast du auch recht, sie ist winzig. Doch die Schwerkraft der Erde ist viel viel stärker, und zieht die beiden Bälle zu sich hin. Da bleibt keine Möglichkeit sich auch noch um sich selbst zu drehen.

Es gibt Raum und Zeit. Nach der Relativitätstheorie bilden diese eine "Fläche", die Raumzeit. Auf der "liegen" alle Objekte des Universums. Und wie z.B. eine Metallkugel auf einem Spannbetttuch liegt, dehnt sie sich. Und was passiert wenn man eine leichtere Holzkugel daran vorbeirollen lässt? Sie bewegt sich in Richtung Metallkugel. In etwa so funktioniert die Schwerkraft. Zwar wird durch die Raumzeit auch die Zeit gedehnt, aber ich will hier nicht alles zuschreiben.

Und die Bälle, welche auf der Erde liegen, werden zu dieser "Delle" der Erde in der Raumzeit hinzuaddiert. Und genau so, wie in echt, wird bei dem Spannbetttuch, auf welcher die beiden Objekte liegen, wird die Kraft, die sie zueinander bewegen lässt, größer mit der Nähe.

Du siehst, so kompliziert ist es nicht.

Hoffe ich habe geholfen, LLG MImosa1

Hier kommt man doch wunderbar ohne Krümmung der Raumzeit mit dem guten alten Newton weiter. Die Gravitationskraft, die Masse 1 auf Masse 2 ausübt, ist proportional zum Produkt der Massen: F=Gm1m2/r^2. Die Beschleunigung von Masse 2, die durch diese Kraft erzeugt wird, ist nach F=ma proportional zu m1 allein: a2=Gm1/r^2 Wir sollten aber auch berücksichtigen, dass wenn wir alle Maßstäbe runterskalieren, auch r kleiner wird. Verkleinern wir alle Maßstäbe um einen Faktor 10, dann wird m1 um einen Faktor 10^3 kleiner, während r um einen Faktor 10 kleiner wird. Damit wird a2 um einen Faktor 10^3/10^2=10 kleiner. Wenn wir alle Maßstäbe runterskalieren, dann sinkt die Beschleunigung zweier Körper also linear mit dem Skalierungsfaktor.

Alle Körper ziehen sich überall an, und zwar umso mehr, je größer ihre Massen sind und je kleiner ihre Entfernungen sind. Also ziehen sich überall (!) Orange und Erbse genauso an wie Mond und Erde, nur viel schwächer wegen der vergleichsweise sehr geringen Massen. Die Kraft ist hier so gering, dass sie nicht nachweisbar ist. Mit dem Weltraum hat das nichts zu tun. Siehe Wiki "Gravitation".

Was möchtest Du wissen?